Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© heraeus Leiterplatten | 17 September 2018

Heraeus eröffnet Edelmetallfabrik in Nanjing, China

Heraeus Precious Metals eröffnet eine neue Fabrik fĂŒr Edelmetallchemie und Recycling. Mit dem strategischen Investment von knapp USD 120 Millionen wolle Heraeus seine Position als HĂ€ndler, Verarbeiter und Recycler von Edelmetallen fĂŒr die chinesischen Wachstumsbranchen festigen.
Weniger als zwei Jahre nach Spatenstich eröffnet Heraeus Precious Metals eine 84'000-Quadratmeter-Fabrik im Nanjing Jiangbei New Material Science and Technology Park und erhöht die KapazitĂ€t fĂŒr das Raffinieren und Recyceln von Edelmetallen und Chemieprodukten – insbesondere Platingruppenmetallen (PGM) – deutlich. Die Recycling-KapazitĂ€t steigt auf 3'000 Tonnen, die KapazitĂ€t der Chemieproduktion steigt um das Dreifache. Bis 2020 sollen hier mehr als 200 hochqualifizierte Mitarbeiter beschĂ€ftigt sein, heißt es in einer Pressemitteilung.

China ist einer der weltweit grĂ¶ĂŸten Verbraucher von Platingruppenmetallen, die in Emissions- und Prozesskatalysatoren fĂŒr wichtige Industriezweige wie die Automobilindustrie, Elektronik, Glas, Chemie, Petrochemie und die Pharmabranche Verwendung finden. In China fehlt es an diesen natĂŒrlichen Ressourcen, und das Land ist abhĂ€ngig von Importen und Recycling. "Gemeinsam mit Unternehmen entlang der gesamten Edelmetall-Wertschöpfungskette arbeiten wir in China an einer nachhaltigeren und stĂ€rker innovationsorientierten Entwicklung und tragen zum Wachstum von Chinas neuem Werkstoffsektor bei“, erlĂ€utert Jan Rinnert, Vorsitzender der GeschĂ€ftsfĂŒhrung der Heraeus Holding GmbH.

Zudem sei die neue Fabrik auf Expansion ausgelegt. Ein neuer GebĂ€udetrakt fĂŒr Edelmetallbeschichtungen ist im Bau und soll nĂ€chstes Jahr eröffnet werden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2