Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ebm papst / Philipp Reinhardt Produkte | 01 Juni 2018

Bemotec entwickelt Rollator mit Elektroantrieb

Das deutsche Familienunternehmen Bemotec hat einen neuartigen, elektrisch angetriebenen Rollator entwickelt. Die Idee dazu kam Siegfried Herrmann und seinem Sohn Peter bei einer Rundfahrt auf dem Golfplatz mit einem motorisierten Golfwagen.
Dieses Antriebsprinzip des Golfwagens haben die beiden, im Übrigen Vater und Sohn, auf den neuen E-Rollator mit dem Namen beactive + e übertragen. Der Preis für den Rollator liegt zwischen 3'000 und 5'000 Euro - er wiegt 20 Kilogramm. Das Entwicklungsteam von Bemotec hat sich bei der Neukonstruktion für eine modulare Antriebslösung mit EC-Motor von ebm-papst entschieden.

Der Benutzer von beactive + e kann zwischen drei verschiedenen Geschwindigkeiten wählen, abhängig von den persönlichen Gegebenheiten und den Bodenbedingungen im Freien. Zusätzlich hat ein Therapeut die Möglichkeit individuelle Trainingsprogramme zu erstellen, die auf einem integrierten RFID-Chip gespeichert werden. Der Antrieb wird dann automatisch an die Programme angepasst.

Mit einer normalen Gehhilfe gerate man bei einseitiger Lähmung oft in eine Kreisbewegung. Mit beactive + e werde genau das verhindert, so Peter Herrmann in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Dies wird dadurch erreicht, indem die Geschwindigkeit jedes einzelnen Rads individuell angepasst werden kann. Siegfried und Peter Herrmann planen bereits die nächste Generation des E-Rollators. Sie soll noch intelligentere Funktionen haben, um den Benutzer weiter zu unterstützen. Zusätzliche Funktionen sind das Erkennen von Treppen, eine automatische Stopp-Funktion, Rückwärtsgang und akustische Signale.

Außerdem soll der neue E-Rollator erkennen, ob eine Ampel rot oder grün zeigt. Die dafür erforderliche Software ist allerdings noch nicht fertig, so Peter Herrmann. Die Entwickler arbeiten dafür mit der Universität Tübingen zusammen. In der weiteren Zukunft plant das Unternehmen den E-Rollator über eine App zu programmieren und zu steuern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2