Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Romanian Government (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 30 Mai 2018

Airbus Helicopters droht in Rumänien mit Schließung

Airbus Helicopters droht, seine in Ghimbav (Rumänien) ansässige Produktionsstätte zu schließen und die Produktion an einen anderen Standort zu verlagern.
Das Unternehmen will ein klares Bekenntnis von Bukarest zum Kauf von Airbus-Hubschraubern, schreibt die französische Wirtschaftszeitung La Tribune unter Berufung auf ungenannte Quellen. Die Wartungsbasis, ebenfalls in Ghrimbav angesiedelt, wird von dieser - möglichen - Entscheidung nicht betroffen.

Der französischen Zeitung zufolge will Airbus von der rumänischen Armee einen direkten Kaufauftrag von mindestens 16 H215M erhalten, um die Produktion zu starten (der Standort wurde im August 2016 in Anwesenheit des damaligen französischen Präsidenten François Hollande eröffnet; Evertiq berichtete).

Hintergrund ist, dass Bukarest (seit 2017) enger mit dem Hubschrauberhersteller Bell zusammenarbeitet. Der US-amerikanische Hersteller hat, so der Bericht weiter, einen Auftrag für 45 Angriffshubschrauber (24 AH-1Z Viper) und taktischen Transport (21 UH-1Y Venom) im Visier.

Ein möglicher neuer Standort für die Produktion könnte Polen sein.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2