Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ASYS Group Elektronikproduktion | 24 Mai 2018

Spatenstich bei EKRA: Fertigungserweiterung gestartet

Die EKRA Automatisierungssysteme GmbH wächst. Der Hersteller von Schablonen- und Siebdrucksystemen für die Elektronikfertigung erweitert seine Produktionsflächen in Bönnigheim. Am 16. Mai 2018 wurde mit dem ersten Spatenstich das offizielle Startsignal gegeben.
Klaus Mang, Geschäftsführer und einer der Gründer der ASYS Group und Jakob Szekeresch, Geschäftsführer bei EKRA, gaben den Baubeginn vor allen EKRA Mitarbeitern bekannt und setzten den ersten Spatenstich.

EKRA ist seit 2005 Teil der ASYS Group. Die über 1'000 Mann starke Unternehmensgruppe agiert in den Branchen Elektronik, Solar und Life Science und verzeichnet in seiner jungen Firmengeschichte von 26 Jahren weitreichende Erfolge.

Aufgrund sehr positiver Geschäftsentwicklungen über die letzten Jahre fiel die Entscheidung über eine Standorterweiterung in Bönnigheim: „Unsere weltweit agierenden Kunden müssen sehr schnell auf die wechselnden Bedürfnisse am Markt reagieren. Sie erwarten von uns, dass ihr Investment solchen Anforderungen folgen kann“, erläutert Szekeresch.

Die Fertigungsflächen werden um 1'600m2 erweitert, heißt es in einer Pressemitteilung.

"Unser Standort in Bönnigheim gewinnt mit der Erweiterung nochmals an Bedeutung für die gesamte ASYS Group. Außerdem bauen wir so unser Image in der Region weiter aus. Im Kampf um qualifizierte Kräfte ist uns dies auch ein wichtiges Anliegen“, sagt Mang. Die Baumaßnahmen sind unmittelbar gestartet, Zieltermin für die Fertigstellung des Projekts ist Ende dieses Jahres.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2