Anzeige
Anzeige
© arkadi bojarsinov dreamstime.com Produkte | 24 Mai 2018

Umfangreiche Diagnosefunktionen für die intelligente Automatisierung

Der vierkanalige intelligente Low-Side-Leistungsschalter IPS4260L von STMicroelectronics verbessert die Effizienz und Zuverlässigkeit industrieller Automatisierungslösungen.
Das ist eine Produktank√ľndigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist f√ľr den Inhalt verantwortlich.
Er vereint vier Leistungsschalter mit einem typischen RDS(on) von je 260 mOhm in einem platzeffizienten, thermisch optimierten Geh√§use. Das IC verkraftet bei einer Umgebungstemperatur von 85 ¬įC einen Strom von 2,4 A (0,6 A pro Kanal bzw. 2,4 A auf einem Kanal), wobei die M√∂glichkeit besteht, mit einem externen Widerstand eine Strombegrenzung zu aktivieren oder die Kan√§le parallelzuschalten. Die sehr kurzen Anstiegs- und Abfallzeiten von unter 1 ¬Ķs lassen hohe Schaltfrequenzen bis 250 kHz zu und machen den Baustein zur idealen Wahl f√ľr Servoantriebe, Motorsteuerungen, Peripheriefunktionen von Industrie-PCs, speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) und jegliche Anwendungen, in denen Verbraucher, die mit der positiven Versorgungsspannung verbunden sind, masseseitig geschaltet werden m√ľssen. Dar√ľber hinaus sind in den IPS4260L reichhaltige Diagnosefunktionen f√ľr intelligente Fertigungsanwendungen (Smart Industry/Industrie 4.0) integriert. Zu diesen Diagnosefunktionen geh√∂rt eine Open-Load-Erkennung. Diese ist aktiv, w√§hrend sich die Ausg√§nge im abgeschalteten Zustand befinden, und vermeidet Risiken beispielsweise bei Stromkreisunterbrechungen. Eine Strombegrenzung mit nicht-dissipativer Abschaltung sorgt au√üerdem mit einer vom Anwender definierbaren Verz√∂gerungszeit f√ľr das Abschalten der Ausgangsstufe im Fall eines √úberstroms. Die Begrenzungsperiode wird durch einen externen Widerstand festgelegt, und ein Wiedereinschaltversuch wird automatisch initiiert. Um ein schnelles Ansprechen auch mit induktiven Verbrauchern wie etwa Motoren zu gew√§hrleisten, basiert der neue Leistungsschalter von ST auf einer intelligenten Architektur zur schnellen Entmagnetisierung. Grundlage hierf√ľr ist eine einzige externe Klemmdiode f√ľr alle vier Kan√§le. Zu den weiteren Diagnosefunktionen geh√∂ren zwei gemeinsame Open-Drain-Pins zum Signalisieren von Stromkreisunterbrechungen zum Verbraucher und von Abschaltungen wegen √úberlastung oder √úberhitzung sowie vier Open-Drain-I/O-Pins f√ľr die kanalweise Signalisierung √ľberlastungs- oder √ľberhitzungsbedingter Abschaltungen. Als Mitglied der intelligenten Leistungsschalter-Familie von ST wird der IPS4260L durch ein umfangreiches Entwicklungssystem unterst√ľtzt. Dazu geh√∂ren eine grafische Benutzeroberfl√§che (STSW-IFP029GUI) zum Konfigurieren des Bausteins, ein detailliertes Anwenderhandbuch (UM2297) und das hochentwickelte Evaluation Board STEVAL-IFP029V1. Dieses Board entspricht den internationalen Sicherheits-Standards f√ľr Industrie-Equipment und bietet beispielsweise eine galvanische Isolation zwischen dem Logik- und dem Leistungsteil, Verpolungsschutz und Konformit√§t zu den EMV-Vorschriften und den Spezifikationen der Norm IEC 61000-4. Der IPS4260L wird bereits produziert und ist im thermisch optimierten Thin Shrink Small-Outline Package HTSSOP20 zu Preisen ab 1,58 US-Dollar (ab 1.000 St√ľck) lieferbar. Weitere Informationen auf www.st.com/ips.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2