Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bahar bostanci dreamstime.com Analysen | 03 Mai 2018

Infineon setzt seinen Wachstumskurs im zweiten Quartal fort

Infineon hat im am 31. März abgelaufenen zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018 seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Das hat Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands von Infineon, für den Konzern bekanntgegeben.
Das Wachstum von Infineon stehe auf vielen Säulen: Antriebslösungen für Elektrofahrzeuge aller Art einschließlich 48-Volt-Systeme, Hochgeschwindigkeitszüge oder auch erneuerbare Stromerzeugung. Daneben sehe Infineon einen wachsenden Bedarf bei der Stromversorgung von Rechenzentren für Künstliche Intelligenz. „Unsere Auftragsbücher sind prall gefüllt“, so Ploss weiter. Deshalb sein man zuversichtlich die Umsatzziele für das Geschäftsjahr 2018 zu erreichen.

Trotz des starken US-Dollar-Gegenwinds und steigender Materialpreise werde man voraussichtlich das gesteckte Ziel einer Segmentergebnis-Marge von 17 Prozent wieder erreichen. Der durchschnittliche US-Dollar-Kurs relativ zum Euro war im Märzquartal im Vergleich zum Vorjahresquartal um circa 16 Prozent gefallen. Das zeige, wie robust das Geschäftsmodell sei, wird Ploss in einer Pressemitteilung von Infineon zitiert.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018 hat Infineon einen Umsatz von 1,836 Milliarden Euro erzielt. Im ersten Quartal hatte der Umsatz 1,775 Milliarden Euro betragen. In den Segmenten Automotive (ATV) und Industrial Power Control (IPC) stieg der Umsatz deutlich, während er in den Segmenten Power Management & Multimarket (PMM) und Chip Card & Security (CCS) fast unverändert zum Vorquartal blieb. Der Konzern erwartet aufgrund des Verkaufs des Geschäfts mit Hochfrequenz-Leistungskomponenten einen Konzernüberschuss von deutlich über 1 Milliarde Euro. Die Investitionen sollen im laufenden Geschäftsjahr aufgrund des beschleunigten Kapazitätsausbaus rund 1,2 Milliarden Euro betragen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1