Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jabil (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 26 April 2018

EMS-Dienstleister Jabil investiert in HP 3D-Drucker

HP hat neue Vereinbarungen mit Jabil und Forecast 3D unterzeichnet. Damit sollen Design-, Fertigungs- und digitale Lieferketten vorangetrieben werden, berichtet das Unternehmen.
Dabei solle die LeistungsfĂ€higkeit der HP Multi Jet Fusion 3D-Drucktechnologie genutzt werden. Der EMS-Dienstleister Jabil investiert dafĂŒr in mehrere HP 3D-Drucker. Der EMS-Dienstleister Jabil ergĂ€nzt damit seine US-Amerikanische HP Multi Jet Fusion-Installation am Produktionsstandort in Singapur.

HP Multi Jet Fusion biete die Grundlage fĂŒr die 3D-Druckplattform, die man fĂŒr Kunden in der ganzen Welt benötige, so John Dulchinos, Vice President fĂŒr digitale Fertigung bei Jabil. Ziel sei es, Technologien, Materialien und ArbeitsablĂ€ufe von „Industrie 4.0“ zu harmonisieren. HP sei dabei ein wichtiger Partner. Stephen Nigro, President von 3D Printing, HP Inc ergĂ€nzt, dass BranchenfĂŒhrer wie Jabil und Forecast 3D die wachsende Rolle von 3D-Druck bei der digitalen Transformation in der 12 Milliarden US-Dollar umfassenden Fertigungsindustrie demonstrieren.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.21 11:24 V11.9.8-2