Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG Produkte | 19 April 2018

Mit Kunstlicht gezielt Pflanzenwachstum steuern

Würth Elektronik eiSos, Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente, präsentiert mit den SMT-bestückbaren WL-SMDC neue Mono-Color-Keramik-LEDs, die optimal auf die Anforderungen in künstlich beleuchteten Gewächshäusern abgestimmt sind.
Das ist eine Produktankündigung von Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Neben den üblichen Farben Blau, Gelb, Grün und Rot gibt es diese LEDs in den Wellenlängen 450 nm (Deep Blue), 660 nm (Hyper Red) und 730 nm (Far Red). Die Emissionsspektren dieser Horticulture-LEDs korrelieren optimal mit den Absorptionsspektren der Photosynthesepigmente von Pflanzen.

Die Horticulture-LEDs von Würth Elektronik eiSos zeichnen sich durch hohe Effizienz und Helligkeit aus sowie durch hervorragende PPF-Werte – der photosynthetische Photonenfluss bestimmt die Energie, die Pflanzen aus dem Licht der LEDs ziehen können. Die LEDs haben einen geringen thermischen Widerstand, einen elektrisch neutralen Wärmepfad und überzeugen zudem durch eine kleine Baugröße (3535) und geringe Verlustleistung.

LED it grow

Während rotes und blaues Licht Pflanzen die meiste Energie liefern, steuern andere Wellenlängen weitere Wachstumsprozesse. Dies wird mit einem steuerbaren individuellen „Lichtmix“ in der Pflanzenzucht genutzt. So beeinflusst dunkelrotes Licht (engl.: Far Red Light) (720–740 nm) im Infrarotspektrum die Keimung, kann die Blütezeit von Pflanzen verkürzen und das Längenwachstum fördern. Mit den Horticulture-LEDs von Würth Elektronik eiSos haben Hersteller von Gartenbaubeleuchtungsanlagen die Möglichkeit, über die LED-Auswahl und -Anordnung Lichtspektren optimal auf bestimmte Pflanzen abzustimmen. Alle Artikel der Serie WL-SMDC sind ab Lager verfügbar. Kostenlose Muster können angefordert werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.28 11:01 V9.5.5-2