Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© OHB SE Elektronikproduktion | 13 April 2018

OHB liefert Tracking-Unit Visioboxx an Ägypten

Die OHB Logistic Solutions GmbH, ein Tochterunternehmen des Bremer Raumfahrt- und Technologiekonzerns OHB SE, hat mit der Regierung Ägyptens einen Vertrag ĂŒber die Lieferung von 5000 Einheiten des Tracking-Systems Visioboxx geschlossen.
DarĂŒber hinaus haben die Vertragspartner vereinbart, eine eigene Produktion in Ägypten aufzubauen. Ägypten wird die Visioboxx somit kĂŒnftig in Lizenz selbst herstellen. Das Tracking-System soll verschiedenen Regierungsorganisationen Ägyptens dabei helfen, ihre Transportlogistik transparenter, effizienter und sicherer zu gestalten. Das Gesamtvolumen des Vertrags betrĂ€gt rund EUR 3 Millionen.

"FĂŒr uns ist dieses GeschĂ€ft eine große Chance, neue MĂ€rkte insbesondere in Entwicklungs- und SchwellenlĂ€ndern zu erschließen. Die geplante Produktion vor Ort bietet uns in diesem Zusammenhang weitere Vorteile“, sagt Jens Kuckertz, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der OHB Logistic Solutions GmbH.

"Ich freue mich sehr, dass sich mit diesem Vertrag die ĂŒber 25 Jahre dauernde Erfahrung bei OHB im Bereich Telematik auf diese positive Weise niederschlĂ€gt“, sagt Marco Fuchs, Vorstandsvorsitzender der OHB SE.

Bei der Visioboxx handelt es sich um ein 600 Gramm schweres GerĂ€t zur weltweiten Überwachung von TransportbehĂ€ltern. Sie wird mit einem Magneten am BehĂ€lter befestigt. Dabei ist die Tracking Unit ĂŒber ein Kabel mit einem Sensor im Inneren der Transportbox verbunden, der alle relevanten Daten erfasst. "Als Tochter eines der fĂŒhrenden Raumfahrtunternehmen in Europa entwickeln wir seit 25 Jahren Telematiksysteme fĂŒr die Automobil- und Logistikindustrie. Zahlreiche Erfahrungen daraus sind mit in die Visioboxx eingeflossen“, so Jens Kuckertz.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 02:03 V11.10.8-1