Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Zeiss Elektronikproduktion | 10 April 2018

Spatenstich für den Zeiss Innovation Hub @ KIT

Zeiss hat auf dem Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit der Errichtung eines neuen Standortes in Deutschland begonnen. Dort entsteht ein gemeinsam mit dem KIT und Nanoscribe genutztes Innovationsgebäude – der Zeiss Innovation Hub @ KIT.
Als Nutzer sind neben dem Unternehmen und dem KIT aktuelle sowie künftige Start ups und Ausgründungen von beiden Partnern vorgesehen.

Professor Kaschke erklärte dazu: "Mit dem Zeiss Innovation Hub @ KIT wollen wir unsere mehr als zehnjährige enge Partnerschaft mit dem KIT weiter ausbauen und am Campus Nord von den Potenzialen eines der innovativsten Standorte Deutschlands profitieren. Wir wollen hier den kreativen, technologisch hervorragend ausgebildeten Absolventen Raum für ihre Ideen und Projekte aber auch berufliche Perspektiven bei Zeiss bieten.“

"Der ZEISS Innovation Hub @ KIT stärkt die Innovation am KIT und intensiviert den engen Austausch mit der Wirtschaft. Unseren Ausgründungen bietet der Hub Raum, aus innovativen Ideen und aktuellen Forschungsergebnissen zügig marktfähige Produkte zu machen – von denen Wirtschaft und Gesellschaft profitieren. Gleichzeitig bietet er spannende Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen“, sagt der Präsident des KIT Professor Hanselka. "Die strategische Partnerschaft zwischen ZEISS und KIT baut auf eine langjährige Zusammenarbeit auf. Mit dem ZEISS Innovation Hub @ KIT erreichen wir gemeinsam einen Meilenstein, von dem beide Partner und der Standort Baden-Württemberg nachhaltig profitieren werden.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1