Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© balint radu dreamstime.com Produkte | 29 M√§rz 2018

IMX250 Preguis CMOS-Sensor mit On-Pixel-Polarisator für verbesserte Objekterkennung

Der neue IMX250 CMOS Preguis-Sensor von Sony Semiconductor ist mit einem vierdimensionalen On-Chip-Polarisationsfilter ausgestattet, welcher erh√∂hten Kontrast f√ľr detailliertere Bilder bei h√∂herer Geschwindigkeit bietet.
Das ist eine Produktank√ľndigung von FRAMOS. Allein der Emittent ist f√ľr den Inhalt verantwortlich.
Der 5 Megapixel-Sensor mit einem optischen 2/3-Zoll-Format verwendet ein 2448 √ó 2048-Pixel-Array bei einer Pixelgr√∂√üe von 3,45 Mikrometer. Sony's IMX250 erreicht bei einer Pixeltiefe von 10 bit eine Bildrate von 144 Bildern pro Sekunde. Der Sensor ist mit einem Global Shutter und variabler Ladungsintegrationszeit ausgestattet und eignet sich sowohl f√ľr die Fabrikautomation als auch f√ľr Vision-Anwendungen in ITS und Infrastruktur. Der Sensor ist mit zus√§tzlichen Support-Services √ľber den globalen Bildverarbeitungsexperten FRAMOS erh√§ltlich.

Polarisationsfilter sind die wahrscheinlich n√ľtzlichsten Filter f√ľr eine verbesserte Objekterkennung in der Bildverarbeitung. Sie entfernen polarisiertes Licht aus dem Bild und reduzieren so Reflexionen, minimieren Blendungen und erh√∂hen gleichzeitig die Farbs√§ttigung. In den meisten Vision-Systemen sind die Polarisationsfilter am Objektiv oder manchmal auch auf dem Sensorglas angebracht. Der IMX250 von Sony ist der erste Sensor mit einem On-Chip-Polarisator zur Minimierung der Systemkomplexit√§t und zur Verbesserung des Extinktionsverh√§ltnisses und einer verringerten Abh√§ngigkeit vom Einfallswinkel.

Sibel Yorulmaz-Cokugur, Sensor-Expertin bei FRAMOS, erkl√§rt die Vorteile des IMX250: "Herk√∂mmliche Kameras m√ľssen drei Aufnahmen machen und den Polarisationsfilter dabei vor der Kamera drehen, um das Licht aus allen Richtungen zu filtern. Der neue IMX250 CMOS-Sensor von Sony mit seiner vierdimensionalen Polarisation ben√∂tigt nur eine Aufnahme, um das Licht aus jeder Richtung zu filtern. Dies erh√∂ht die Geschwindigkeit des Vision-Systems, indem es den m√∂glichen Durchsatz erh√∂ht und den Aufwand der Nachbearbeitung reduziert. Beides sind sehr wichtige Faktoren f√ľr die effektive Automatisierung und f√ľr eine exakte Erkennung sich schnell bewegender Objekte."

In der industriellen Automatisierung kann die Form kontrastarmer oder transparenter Objekte mit Polarisationsfiltern besser erkannt werden, damit sind mehr Details f√ľr die Bildanalyse sichtbar, was zu einer geringeren Fehlerrate und h√∂heren Produktqualit√§t f√ľhrt. In ITS-Applikationen k√∂nnen Anwender den Polarisationssensor IMX250 nutzen, um Reflektionen an Autofenstern zu entfernen, direktes Licht von Reflektionen zu unterscheiden und Objekte bei geringem Kontrast oder unter HDR besser zu erkennen. Selbstfahrende Autos profitieren von einer verbesserten Fahrbahnerkennung, indem sie die flache Stra√üenoberfl√§che anhand der Polarisationsrichtung erfassen. In Infrastrukturanwendungen kann der IMX250 Objekte unter Wasser erkennen, indem er Reflektionen der Wasseroberfl√§che entfernt. Der neue On-Chip-Polarisationssensor von Sony verbessert in jeder Hinsicht die Erkennung von Objekten durch zus√§tzliche sichtbar gemachte Bilddaten.

Die Branchen- und Produktexperten von FRAMOS unterst√ľtzen Kunden bei der Integration neuer Sensoren in ihre Anwendungen und Projekte und bieten zus√§tzliche Dienstleistungen wie Entwicklungsunterst√ľtzung, Engineering und Logistik. Evaluierungsmuster sind ab Anfang Mai bei FRAMOS erh√§ltlich, die Serienproduktion ist f√ľr Anfang Herbst 2018 geplant.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2