Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Essemtec Elektronikproduktion | 27 M├Ąrz 2018

Synetronics setzt auf Essemtec Maschinen

Essemtec hat begonnen den neusten Best├╝ckungsautomat Puma in Serie auszuliefern. Eines dieser Pick und Place System befindet sich seit Sommer 2017 bei der mittelst├Ąndischen Schweizer EMS Firma Synetronics AG in Produktion.
Die Synetronics wurde 1979 unter den Namen Eskofot AG gegr├╝ndet. 1989 entschied der Verwaltungsrat, mit der maschinellen Best├╝ckung zu beginnen. 1990 kamen die ersten Best├╝ckungsautomaten ins Haus. Dies war der Entscheid, der dem Unternehmen "bis heute ├╝ber die Runden hilft, auch gegen├╝ber der Konkurrenz im Inland", erkl├Ąrt Heidi Leibundgut von der Synetronics Gesch├Ąftsleitung. Es ist eine Tatsache, dass die Schweizer Best├╝cker bei manueller Best├╝ckung aufgrund der hohen L├Âhne gegen├╝ber dem Ausland ins Hintertreffen geraten. Hingegen ist die maschinelle Best├╝ckung auf der ganzen Welt gleich teuer, was gegen├╝ber asiatischen und europ├Ąischen Mitbewerbern helfe, konkurrenzf├Ąhig zu bleiben. Doch die ersten Best├╝ckungsautomaten sind l├Ąngstens wieder ausgemustert und Investitionen in den Maschinenpark sind unerl├Ąsslich. 2011 entschied man sich f├╝r Essemtec. Einem Schweizer Unternehmen wurde hier der Vorzug gegeben, weil dieses in der N├Ąhe und greifbar ist, hei├čt es in der Pressemitteilung weiter. "Als Betatester f├╝r Essemtec verf├╝gen wir in der Zwischenzeit ├╝ber sehr grosses Know-how auf dem Gebiet der maschinellen Best├╝ckung. Unsere Mitarbeiter kennen unsere Essemtec-Linie (Paraquda, Tucano, Puma) in- und auswendig. Unsere Produktionszeiten haben sich dadurch erheblich verk├╝rzt, wodurch wir unsere Preise ebenfalls senken konnten. Dank der neusten Technologien sind wir bei rein maschinell best├╝ckten Prints selbst gegen├╝ber China konkurrenzf├Ąhig geblieben und generieren eine gute Marge", erkl├Ąrt Heidi Leibundgut weiter. "Es war uns wichtig herauszufinden, ob eine Maschine, welche f├╝r den Prototypenbereich geeignet ist, auch hohe Best├╝ckungsleistungen erbringen kann, damit wir so in den Mid Range Bereich vorstossen k├Ânnen. Dies indessen nat├╝rlich bei gleichbleibender Qualit├Ąt und Produktivit├Ąt. Wir k├Ânnen best├Ątigen, dass dieses Ziel mit der Puma erreicht wird. Weiter sind wir vom Konzept expandable in any direction begeistert. Mit der Maschine klein anfangen und ├╝ber die Jahre unter Implementation von Optionen, K├Âpfen und Prozessen wachsen zu k├Ânnen, ist ein wirklicher Investitionsschutz." Nach einer erfolgreichen Beta-Testphase hat sich das Unternehmen aus M├╝mliswil-Ramiswil nun zum Kauf des Best├╝ckautomaten entschlossen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2