Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Melexis Produkte | 27 März 2018

Melexis stellt Triaxis-Positionssensoren der nächsten Generation vor

Melexis, ein weltweiter Anbieter von Mikroelektroniklösungen, stellt mit dem MLX90371 und MLX90372 neue magnetische Positionssensor-ICs vor, die eine zuverlässige Erfassung der absoluten Position in Automotive-Anwendungen wie Antriebsstränge, Pedale und Gangschaltungen ermöglichen.
Das ist eine Produktankündigung von Melexis. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Beide Sensoren bestehen aus einem magnetischen Triaxis®-Hall-Frontend, einem Analog/Digital-Signalaufbereiter, einem DSP für fortschrittliche Signalverarbeitung und einem Endstufentreiber. Durch einen IMC (Integrated Magneto Concentrator) sind die ICs empfindlich für magnetischen Fluss in drei Ebenen (x, y & z) und ermöglichen die Dekodierung der absoluten Dreh- oder Linearposition jedes beweglichen Magneten. Damit lassen sich berührungslose Positionssensoren entwickeln. Der MLX90371 bietet einen Analog- oder PWM-Ausgang; der MLX90372 einen SENT- (SAE J2716 Rev. Apr 2016) oder PWM-Ausgang.

Ein wesentliches Merkmal beider Sensoren ist ihre Robustheit gegenüber Streufelder, die aufgrund der Elektrifizierung moderner Fahrzeuge (insbesondere EV und HEV) zunehmend auftreten. Durch Messung eines Magnetfeldgradienten sind die Sensoren unempfindlich gegen Streufelder bis 4 kA/m (oder 5 mT), wie es seitens der Fahrzeughersteller gefordert wird. Ihre Fähigkeit, mit einem schwachen Magnetfeld zu arbeiten, bedeutet, dass auch kleinere und kostengünstigere Magnete verwendet werden können, was sich als ideal für den Automotive-Bereich mit seinen Platz- und Kostenbeschränkungen erweist.

Der MLX90372 bietet einen zusätzlichen Eingangspin, über den andere Sensoren (für Temperatur, Druck oder Schaltereingänge) vollständig in den Magnetsensor integriert werden können. Der zusätzliche Eingang wird dabei über den SENT-Ausgang übertragen. Nick Czarnecki, Marketing Manager Position and Speed Sensors bei Melexis, erklärte dazu: „Wir freuen uns, die neuen Sensoren auf den Markt zu bringen, die auf unserem langjährigen Know-how im Bereich von Magnetsensorik und unserer patentierten Triaxis®-Technologie basieren. Im Automotive-Markt müssen hohe Standards erfüllt werden, und die höhere Leistungsfähigkeit unserer neuen Sensorgeneration wird zu wesentlichen Verbesserungen beitragen. Die Einhaltung der ISO26262 ASIL-C beim MLX90372 und ASIL-B beim MLX90371 macht den Einsatz der Sensoren in sicherheitskritischen Automotive-Anwendungen möglich.“

Der MLX90371 und MLX90372 sind in verschiedenen Versionen für die Dreh- und Linearbewegungserkennung erhältlich und ersetzen den MLX90364, MLX90365, MLX90366 bzw. MLX90367. Damit lässt sich die Leistungsfähigkeit früherer Designs erheblich verbessern. Ein leiterplattenfreies Dual-Mold-Gehäuse (DMP) steht für den direkten Einbau in eine Baugruppe zur Verfügung und erübrigt somit eine Platine.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1