Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volvo (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 26 März 2018

Volvo produziert Fahrzeuge von Lynk & Co in Gent

Volvo wird in seinem Automobilwerk im belgischen Gent ab Ende 2019 Fahrzeuge für die neue Automobilmarke Lynk & Co produzieren. Damit beginnen die beiden Unternehmen eine engere Zusammenarbeit, nachdem Volvo im vergangenen Jahr einen Anteil von 30 Prozent an Lynk & Co erworben hatte.
Die neue Volumenmarke der Zhejiang Geely Holding, dem Eigentümer auch von Volvo Cars, wurde 2015 eingeführt.

"Diese neue Marke hat auf dem europäischen Markt ein großes Potenzial, und wir freuen uns, dass wir Lynk & Co mit unserem technischen und industriellen Know-how unterstützen können“, sagt Volvo Präsident und CEO Håkan Samuelsson.

"Unser Werk in Gent gehört zu den effizientesten Automobilwerken in Europa und besitzt eine hochqualifizierte Belegschaft“, sagte Javier Varela, Senior Vice President für Fertigung und Logistik bei Volvo. "Die Entscheidung von Lynk & Co für Gent als europäischem Produktionsstandort ist ein Beleg für das hohe Qualitätsniveau der globalen Fertigungsstrategie von Volvo.“

Gent ist eines von zwei europäischen Automobilwerken von Volvo; seit 1965 laufen hier Volvo Fahrzeuge vom Band. Aktuell sind rund 5.000 Menschen am Standort beschäftigt. Das Werk produziert den neuen Volvo XC40. Das erste Volvo Modell im schnell wachsenden Kompakt-SUV-Segment wurde vergangenen Monat auf dem Genfer Automobilsalon zu Europas Auto des Jahres 2018 gewählt. Auch die Modelle Volvo V40, Volvo V40 Cross Country und Volvo S60 werden hier produziert. Demnächst beginnt zudem die Fertigung der im Februar enthüllten neuen Generation des Mittelklasse-Kombis Volvo V60.

Neben dem 30-prozentigen Anteil von Volvo sind Geely Auto mit 50 Prozent und die Zhejiang Geely Holding mit 20 Prozent an Lynk & Co beteiligt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2