Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mercedes benz Elektronikproduktion | 21 März 2018

Mercedes-Benz Cars setzt auf 'Grün'

Der weltweite Batterie-Produktionsverbund von Mercedes-Benz Cars besteht künftig aus sechs Werken auf drei Kontinenten. Der deutsche Autobauer und der lokale Partner TAAP werden gemeinsam mehr als EUR 100 Mio. in die Produktion in Bangkok investieren.
Die Investition wird in eine Erweiterung des bestehenden Automobilwerks und in eine Batterieproduktion am Standort fließen.

"Die Elektro-Offensive im flexiblen und effizienten globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars schreitet zügig voran. Als Teil unserer Strategie bereiten wir uns nun gemeinsam mit unserem Partner TAAP auf die Zukunft der Elektromobilität in Thailand vor. Mit unserem hoch standardisierten und skalierbaren Batterie-Produktionskonzept sind wir in der Lage, in jeder Region kurzfristig und marktgerecht in Betrieb zu gehen. Die Batterieproduktion in Thailand wird unser globales Batterie-Produktionsnetzwerk erweitern, sodass wir künftig in sechs Fabriken auf drei Kontinenten Batterien produzieren“, sagt Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain.

Sechste Batteriefabrik von Mercedes-Benz Cars

Die Batterieproduktion in Bangkok wird Teil des weltweiten Batterie-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz Cars für die lokale Nachfrage und den Export sein. Insgesamt investiert Daimler mehr als eine Milliarde Euro in den globalen Batterie-Produktionsverbund, zu dem Produktionsstätten in Deutschland, den USA und China gehören.

Die lokale Produktion von Batterien in Thailand soll 2019 beginnen. Mit Abschluss der Investition sollen mehr als 300 zusätzliche Arbeitsplätze am Standort geschaffen werden, davon fast 100 allein für die Batterieproduktion.

Andreas Lettner, CEO Mercedes-Benz Manufacturing Thailand: "Mit dem Ausbau unseres Werks und der künftigen Produktion von Batterien hier am Standort Bangkok intensivieren wir erneut die Zusammenarbeit mit TAAP und bereiten uns auf die Zukunft der Mobilität vor. Dies ist auch eine große Chance für unsere Mitarbeiter. Sie werden für ihre neuen, anspruchsvollen Aufgaben geschult, um optimal auf zukünftige Spitzentechnologien vorbereitet zu sein. Wir setzen uns dafür ein, unsere regionale Präsenz und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren thailändischen Partnern zu stärken. Die Zusammenarbeit mit TAAP, unseren lokalen Partnern und den thailändischen Behörden ist ausgezeichnet und wir erhalten die Unterstützung, die wir brauchen, um weiterhin erfolgreich produzieren zu können.“

Strategisches Investment in Thailand: (v.l.n.r.) Andreas Lettner, CEO Mercedes-Benz Manufacturing (Thailand) Limited, Michael Grewe, Präsident und CEO Mercedes-Benz (Thailand) Limited, Dr. Uttama Savanayana, Industrieminister von Thailand, Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain, H.E. Peter Prügel, Deutscher Botschafter in Thailand, Veerachai Chaochankij, CEO Thonburi Automotive Assembly Plant Company Limited, kündigen den Bau einer Batteriefabrik für Mercedes-Benz Cars und die Erweiterung der Pkw- Produktion in Thailand an.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1