Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jenoptik (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 19 März 2018

Neuer Auftrag für Jenoptik aus dem Nahen Osten

Das Innenministerium von Katar bestellt erneut Anlagen zur Verkehrsüberwachung bei Jenoptik.
Um die Verkehrssicherheit weiter zu verbessern, werde Jenoptik mit dem lokalen Partnerunternehmen Telco im Verlauf dieses Jahres über 120 Anlagen zur Geschwindigkeitsmessung an das Innenministerium von Katar liefern. Der Auftragswert liegt im niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Ab dem 2. Quartal 2018 liefert Jenoptik die radarbasierten Messsysteme vom Typ TraffiStar S390 an Telco, dazu knapp 100 Säulen vom Typ TraffiTower 2.0 und rund 20 TraffiCompact-Gehäuse für den stationären Einsatz der Messsysteme. Zum Lieferumfang gehören zudem sechs Geschwindigkeitsmessanlagen für den mobilen Einsatz auf Stativ.

Verkehrssicherheitstechnik von Jenoptik wird bereits seit vielen Jahren im Nahen Osten eingesetzt, unter anderem im Oman, in Saudi-Arabien, Kuwait und Jordanien. In Katar sind bereits über 350 Systeme von Jenoptik im Einsatz. Zuletzt hatte Jenoptik im November 2017 einen Auftrag aus Kuwait gemeldet: Auf einer der längsten Seebrücken weltweit wird künftig Jenoptik-Technik zur Abschnittskontrolle genutzt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2