Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© HIPA Elektronikproduktion | 13 März 2018

SK Innovation baut Batteriefabrik in Ungarn

Die südkoreanische Unternehmensgruppe errichtet eine neue Fabrik für die Batterieherstellung; und zwar in Ungarn. Damit sollen europäische Autobauer mit Lithium-Ionen-Batterien beliefert werden.
Am 8. März wurde der Grundstein für die neue Fabrik in der ungarischen Stadt Komárom, etwa 110 Kilometer nordwestlich von Budapest, gelegt. SK Innovation hat sich einen Standort von 430'000 Quadratmetern gesichert und hat den Bau der Fabrik angekündigt. Hier sollen später einmal 410 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, schreibt die Ungarische Agentur für Investitionsförderung (Hungarian Investment Promotion Agency).

Mit der neuen Anlage gründet die Gruppe zudem die Tochtergesellschaft SK Battery Hungary, die voraussichtlich ab Anfang 2020 mit der Massenproduktion und dem Vertrieb beginnen wird. Die neue Anlage wird eine Kapazität von 7,5 GWh pro Jahr haben, mit rund 250'000 Elektro- oder Hybridfahrzeuge mit Batterien ausgestattet werden könnten.

SK Innovation plant, bis 2022 insgesamt KRW 840,2 Milliarden (EUR 641,46 Mio.) in dieses Projekt zu investieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1