Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cicor (nur zu Illustrationszwecken) Elektronikproduktion | 08 März 2018

Zweistelliges Umsatzwachstum für Cicor

Cicor konnte den im Vorjahr erreichten Turnaround bestätigen. Beide Divisionen verzeichneten ein zweistelliges Umsatzwachstum, womit der Gruppenumsatz um 14.4 Prozent auf CHF 216.7 Mio. (2016: CHF 189.5 Mio.) angestieg.
Besonders erfreulich sei die anhaltende Dynamik im Auftragseingang mit einem Anstieg um 5.4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf CHF 235.5 Mio. (2016: CHF 223.5 Mio.). Das Verhältnis des Auftragseingangs zum Umsatz der Gruppe lag damit bei 1.09, was auf eine Fortsetzung des Wachstums im Jahr 2018 hindeutet. Der EBIT konnte im Berichtsjahr um 259 Prozent auf CHF 10.5 Mio. (2016: CHF 2.9 Mio.) zulegen. Es wurde ein Nettoergebnis von CHF 6.7 Mio. oder 3.1 Prozent vom Umsatz verbucht (2016: CHF 0.3 Mio., 0.1%).

Turnaround der AMS Division

Der sich bereits im ersten Semester abzeichnende Turnaround der AMS Division wurde bestätigt. Jede Produktlinie verzeichnete ein signifikantes Umsatzwachstum, und jeder Standort erzielte deutlich positive operative Ergebnisse auf Stufe EBIT, schreibt das Unternehmen. Aufgrund hoher Anstrengungen im Vertrieb konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 23.6 Prozent auf CHF 53.0 Mio. gesteigert werden (2016: CHF 42.8 Mio.). Damit stieg erstmals seit Jahren auch wieder der Umsatzanteil der Division am Gruppenumsatz und zwar von 22.6 Prozent auf nunmehr 24.4 Prozent. Das Umsatzwachstum wurde mit kaum verändertem Personalbestand realisiert.

Electronic Solutions mit weiterem Wachstum

Mit einem erneuten Umsatzrekord konnte die ES Division ihren langjährigen Wachstumstrend – der nur durch die Frankenaufwertung 2015 kurzzeitig unterbrochen worden war – auch im Berichtsjahr 2017 fortsetzen, heißt es im Finanzbericht weiter. Der Divisionsumsatz stieg 2017 gegenüber dem Vorjahr in einem positiven Marktumfeld um 11.7 Prozent auf CHF 163.9 Mio. (2016: CHF 146.7 Mio.).
Wachstum in strategischen Zielmärkten

In den strategischen Zielmärkten der Industrieelektronik, Medizintechnik sowie Luft- und Raumfahrt konnte ein überproportionales Umsatzwachstum von 20 Prozent erzielt werden, womit der Anteil dieser Märkte am Gesamtumsatz um 3.5 Prozentpunkte auf 74.3 Prozent (2016: 70.8%) stieg.

Positiver Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018

Mittelfristig soll weiteres Wachstum durch das neue Produktionswerk in Arad (Rumänien), welches im zweiten Semester 2018 bezogen wird, ermöglicht werden. Vor diesem Hintergrund erwartet Cicor, unter der Voraussetzung einer unveränderten Entwicklung der Konjunktur und der Wechselkurse, ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Insgesamt rechnet Cicor mit einem massvollen Anstieg der operativen Marge (EBIT) um ca. 0.5 Prozentpunkte gegenüber 2017.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1