Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Essemtec Elektronikproduktion | 07 M√§rz 2018

Tactotek setzt in der Produktion auf Essemtec

Das im finnischen Oulu ansässige Unternehmen Tactotek hat, eigen Angaben zufolge, eine revolutionäre Injection Molded Strucural Electronics (IMSE) Technologie entwickelt.
Das erkl√§rte Unternehmensziel ist eine Neu-Definierung des elektronischen Produktedesigns. Die Technologie handhabt 3D Applikationen und kreiert L√∂sungen, die im Vergleich zu Standardtechnologien bis zu 70 Prozent leichter und d√ľnner sind,. Nicht weniger als 100 Projekte in Bereichen wie der Auto- und Raumfahrtindustrie sowie der intelligenten Bekleidung und anderer Industrien sind derzeit in der Auswertung, hei√üt es beim Unternehmen.

Tactoteck hat f√ľr L√∂sungen in den Produktionssektoren Best√ľcken und Dosieren Essemtec als Gesch√§ftspartner gew√§hlt. Essemtec wirdSysteme sowohl an die globalen Produktionsstandorte von Tactoteck, als auch an die Tier-1 Kunden, welche die Tactoteck Technologie weltweit unter Lizenz ben√ľtzen werden, ausliefern. Derzeitige Voraussagen prognostizieren bis 2025 einen Bedarf von 300-400 Essemtec Systemen, um die Produktionsnachfrage zu decken.

Daher hat sich Tactotek entschlossen mit Essemtec einen Partnerschaftsvertrag zu unterschreiben. Als Gr√ľnde werden die Bereitschaft Essemtecs zur Entwicklung neuer Features (die der IMSE Technologie entsprechen), aber auch wegen der M√∂glichkeit, auf Essemtec Systemplattformen sowohl best√ľcken als auch hochentwickelt dosieren zu k√∂nnen.

Bild: Tactotek Fabrik in Oulu, Finnland; Marko Suo-Anttila, Tactotek Director of Technology and Production (links) und J√ľrg Sch√ľpbach, Essemtec Director of Sales & Marketing, vor dem Essemtec Paraquda Best√ľck- und Dosierautomaten.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 02:03 V11.10.8-1