Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Porsche Elektronikproduktion | 13 Februar 2018

Elektromobilität für Porsche Priorität

Mehr als EUR 6 Milliarden investiert der Sportwagenhersteller Porsche bis 2022 in die Elektromobilität: in Plug-in-Hybride und in rein elektrische Fahrzeuge.
"Damit verdoppeln wir die Aufwendungen für die Elektromobilität von rund drei Milliarden auf mehr als sechs Milliarden Euro", sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. "Neben der Weiterentwicklung unserer Modelle mit Verbrennungsmotoren stellen wir wichtige Weichen für die Zukunft.“

Das deutlich aufgestockte Zukunftspaket beinhaltet rund EUR 3 Milliarden Sachinvestitionen und etwas mehr als EUR 3 Milliarden Entwicklungskosten.

Von der zusätzlichen Summe von EUR 3 Milliarden fließen etwa EUR 500 Millionen in die Entwicklung von Varianten und Derivaten des Mission E, gut EUR 1 Milliarde in die Elektrifizierung und Hybridisierung der bestehenden Produktpalette, mehrere hundert Millionen in den Ausbau der Standorte sowie rund EUR 700 Millionen in neue Technologien, Ladeinfrastruktur und Smart Mobility.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-1