Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Melexis Produkte | 24 Januar 2018

Automotive-taugliche Lüftertreiber-ICs für Kleinanwendungen

Melexis, ein weltweiter Anbieter von Mikroelektroniklösungen, stellt neue Automotive-taugliche Lüftertreiber-ICs für Fahrzeuge und andere Anwendungen vor, in denen eine hochzuverlässige, extrem kleine Lösung erforderlich ist.
Das ist eine Produktankündigung von Melexis. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Der US168KLD und US169KLD sind Automotive-taugliche Single-Chip-Lösungen zur Ansteuerung bürstenloser DC-Lüfter und -Motoren. Aufgrund ihrer Soft-Switching-Eigenschaften sorgen sie für geringe elektromagnetische Störungen (EMI) und eine geringe Geräuschentwicklung. Sie eignen sich daher für Anwendungen im Fahrzeuginnenraum wie Lüfter mit Sensor, sowie für andere Anwendungen wie Kühllüfter für drahtlose Ladegeräte, Computer, Audio und Multimedia.

Die Vollbrückentreiber steuern Motorströme bis zu 300 mA mit einer Versorgungsspannung von 1,8 bis 5 V. Sie verfügen über einen hochempfindlichen integrierten Hall-Effekt-Sensor. Integrierter Schutz gegen Sperrspannung, Rotorblockierung und Übertemperatur stellt sicher, dass die Treiber auch in anspruchsvollen Anwendungen robust und sicher arbeiten.

Beide Treiber werden im winzigen UTDFN6-Gehäuse ausgeliefert, das nur 0,4 mm hoch ist und nur 3 mm2 Platz auf der Leiterplatte einnimmt. Damit lassen sie sich selbst in äußerst flache Lüfter integrieren. Der US168 bietet ein Tachometer-Ausgangssignal (FG), und der US169 ein Alarm-Ausgangssignal (RD).

Die Lüftertreiber sind nach AEC-Q100 qualifiziert und stellen somit sicher, dass sie selbst in sehr rauen Umgebungen zuverlässig arbeiten.

Dirk Leman, Fan Drivers Product Line Manager bei Melexis, dazu: „Kühlung war schon immer Voraussetzung für Neuerungen, um die CPU-Rechenleistung zu erhöhen oder überhitzte Netzteile zu vermeiden. Da immer mehr Elektronik in Autos integriert wird, steigt auch der Bedarf an Lüftern in Fahrzeugen. Unsere neuen Treiber sorgen dafür, dass Lüfter leise und zuverlässig arbeiten, was Kunden bei Anwendungen im Fahrzeuginnenraum auch erwarten. Da diese Automotive-tauglichen Bausteine vollständig integriert sind und keine externen Komponenten benötigen, ist es nun möglich, die Vorteile des Soft-Switching selbst in kleinsten Lüfteranwendungen zu nutzen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2