Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© GS yuasa Elektronikproduktion | 12 Januar 2018

Japanischer Hersteller baut Batteriewerk in Ungarn

Der japanische Hersteller von Autobatterien GS Yuasa werde im ungarischen Standort Miskolc einen neuen Produktionsstandort errichten.
Für den Bau einer neuen Fabrik für Lithium-Ionen-Batterien, werde man die Tochtergesellschaft GS Yuasa Hungary Ltd. gründen, heißt es in einer Pressemitteilung.

In der neuen Fabrik, mit einer Investitionssumme von EUR 3,5 Millionen ausgewiesen, sollen die Lithium-Ionen-Batterien mit den in Japan hergestellten Lithium-Ionen-Zellen zusammenmontiert werden. Diese Batterien sollen für SLI-Anwendungen (Starter, Lighting und Ignition) genutzt und auf dem europäischen Markt vertrieben werden. Die ungarische Produktionsstätte ist für eine jährliche Produktionskapazität von 500'000 Batterien ausgelegt.

Das Unternehmen denkt zudem darüber nach, auch die Lithium-Ionen-Zellen in Zukunft im neuen Werk herzustellen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 11:45 V11.5.4-2