Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© asm Elektronikproduktion | 05 Januar 2018

TEC Design setzt auf Siplace Maschinen

Nach fast 20-jähriger Zusammenarbeit mit Maschinenbauer Juki werde man beim EMS-Dienstleister auch die zweite Fertigungslinie gegen zwei E by Siplace von ASM Assembly Systems austauschen.
"Wir sind √ľberzeugt von der komplett neu entwickelten, h√∂chst flexiblen Maschinengeneration. Highend Vision System auf Basis modernster Bildanalysealgorithmen, kabellose E-Feeder, hochpr√§zise Linearmotoren und Best√ľckkraft-Sensoren. Automatische Anpassung an gew√∂lbte Leiterplatten, frei r√ľstbar bei laufender Best√ľckung (hot-swappable). Modernste Bedienoberfl√§chen und leistungsstarke Software f√ľr einfache Handhabung, Platzeinsparung trotz erh√∂hter Feederplatzkapazit√§t. E by Siplace setzt neue Ma√üst√§be bei Technik und Ausstattung, Bestmarken bei der Best√ľckqualit√§t. Komplexe Leiterplatten und superkleine Bauelemente der neuesten Generation (01005) lassen sich pr√§zise, zuverl√§ssig und schnell best√ľcken", hei√üt es in einer Kurzmeldung vom Unternehmen.

Die Installation der Maschinen sei f√ľr das erste Quartal 2018 avisiert.

Zudem hat das Unternehmen in einen Wareneingangsscanner AdoDat 5000 von Modi investiert. Die Installation des Systems ist ebenfalls f√ľr das erste Quartal 2018 avisiert.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 02:03 V11.10.8-1