Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© arkadi bojarsinov dreamstime.com Produkte | 28 Dezember 2017

Schnellere Markteinführung und geringe Kosten im NewSpace-Markt

Mit der ATmegaS64M1-MCU können Kunden ein Design mit einer Standard-MCU beginnen, bevor sie zu einer anschlusskompatiblen, qualifizierten, strahlungstoleranten Version übergehen.
Das ist eine Produktankündigung von Microchip. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Microchip kündigt einen neuen Mikrocontroller (MCU) an, der vorgeschriebene Strahlungstoleranz mit der kostengünstigen Entwicklung auf Basis von Standardbauelementen (COTS; Commercial-Off-The-Shelf) kombiniert. Der ATmegaS64M1 erfüllt die Anforderungen von NewSpace- und anderen kritischen Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, die eine schnellere Entwicklung und geringere Kosten erfordern.

Die Entwicklung strahlungsfester Systeme für Raumfahrtanwendungen geht üblicherweise mit langen Vorlaufzeiten und hohen Kosten einher, um höchste Zuverlässigkeit für mehrjährige Missionen in einer rauen Umgebung zu erzielen.

Der ATmegaS64M1 ist die zweite 8-Bit megaAVR® MCU von Microchip, die einen COTS-zu-strahlungstoleranten Entwicklungsansatz verfolgt. Dieser basiert auf einem bewährten Automotive-qualifizierten Baustein wie dem ATmega64M1 und ermöglicht anschlusskompatible Versionen in hochzuverlässigen Kunststoff- und raumfahrttauglichen Keramikgehäusen. Die Bausteine sind so ausgelegt, dass sie die folgenden Anforderungen hinsichtlich der Strahlungstoleranz erfüllen:
  • Vollständig immun gegen Single-Event Latchup (SEL) bis 62 MeV.cm²/mg
  • Keine Single-Event Functional Interrupts (SEFI), was die Speicherintegrität sichert
  • Akkumulierte Total Ionizing Dose (TID) zwischen 20 bis 50 Krad(Si)
  • Single-Event-Upset-(SEU-)Charakterisierung für alle Funktionsblöcke
Die neue MCU ergänzt den AtmegaS128, einen strahlungstoleranten Mikrocontroller, der bereits in zahlreiche kritische Weltraummissionen verbaut wurde, darunter eine Mars-Erkundung und eine Megakonstellation mit mehreren hundert LEO-Satelliten (Low Earth Orbit).

Die COTS-Version des Bausteins, Atmega64M1, kann zusammen mit seiner vollständigen Entwicklungstoolkette einschließlich Entwicklungskits und Code-Konfigurator verwendet werden, um mit der Entwicklung von Hardware, Firmware und Software zu beginnen. Wenn das endgültige System für die Prototypen-Phase oder Fertigung bereitsteht, kann der COTS-Baustein durch den anschlusskompatiblen, strahlungstoleranten AtmegaS64M1 in einem 32-poligen Keramikgehäuse (QFP32) mit der gleichen Funktion wie der ursprüngliche Baustein ersetzt werden. Dies führt zu erheblichen Kosteneinsparungen, verkürzt die Entwicklungsdauer und senkt die Risiken.

Der AtmegaS64M1 eignet sich für den weiten Betriebstemperaturbereich von -55 bis +125 °C. Er ist die erste COTS-zu-strahlungstolerante MCU, die einen CAN-Bus (Controller Area Network), Digital-Analog-Wandler (DAC) und Motorsteuerungsfunktionen vereint. Damit eignet sich der Baustein für eine Vielzahl von Subsystemen wie Remote Terminal Controller, Datenverarbeitungsfunktionen für Satelliten, Konstellationen, Trägerraketen oder kritische Avionik-Anwendungen.

Um den Entwicklungsprozess zu vereinfachen und die Markteinführung zu beschleunigen, bietet Microchip das komplette Entwicklungsboard STK 600 für den AtmegaS64M1 an, das die Entwicklung und das Schreiben von Code mit fortschrittlichen Funktionen für das Prototyping und Testen neuer Designs vereinfacht. Das Board wird von der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) Atmel Studio und Softwarebibliotheken für Entwicklung und Debugging unterstützt.

Die neue MCU steht ab sofort als Muster und in Serienstückzahlen in vier Derivaten zur Verfügung:
  • AtmegaS64M1-KH-E im Prototyp-QFP32-Keramikgehäuse
  • AtmegaS64M1-KH-MQ, weltraumtaugliches QFP32-Keramikgehäuse, QMLQ-qualifiziert
  • AtmegaS64M1-KH-SV,weltraumtaugliches QFP32-Keramikgehäuse, QMLV-qualifiziert
  • AtmegaS64M1-MD-HP im QFP32-Kunststoffgehäuse, AQEC-qualifiziert für hohe Zuverlässigkeit in der Serienfertigung
Weitere Information auf der Webseite von Microchip unter www.microchip.com/ATmegaS64M1

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2