Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© evertiq Elektronikproduktion | 20 November 2017

Productronica 2017: Die Zahlen sind da.

Wohin entwickelt sich zukĂŒnftig die Elektronikfertigungsbranche? Antworten auf diese Frage hat die productronica vom 14. bis zum 17. November 2017 auf dem MĂŒnchner MessegelĂ€nde gegeben. 1'200 Aussteller aus 42 LĂ€ndern prĂ€sentierten Neuheiten aus den Bereichen Fertigung und Entwicklung von Elektronik.
Falk Senger, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Messe MĂŒnchen, blickt auf vier erfolgreiche Messetage zurĂŒck: „Die productronica hat in diesem Jahr ihre Position als Weltleitmesse und globale Innovationsplattform beeindruckend unter Beweis gestellt. Mit einem enormen Besucherwachstum und dem deutlichen Anstieg der internationalen GĂ€stezahlen zeigt die productronica 2017, dass MĂŒnchen der weltweite Hotspot der Elektronikfertigung ist.“

44.000 Besucher aus 85 LĂ€ndern kamen nach MĂŒnchen. Dies entspricht einem Wachstum von fast 20 Prozent im Vergleich zur Vorveranstaltung.

Die stĂ€rksten BesucherzuwĂ€chse gab es aus Taiwan und den USA sowie aus Frankreich und den Niederlanden. Die Top-BesucherlĂ€nder waren neben Deutschland (in dieser Reihenfolge): Italien, Österreich, die Schweiz, Frankreich, die Russische Föderation, die Tschechische Republik und Großbritannien.

  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
  • /
© Evertiq
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.21 11:24 V11.9.8-2