Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mycronic Elektronikproduktion | 31 Oktober 2017

Mycronic übernimmt Vi Technology

Der in Schweden ansässige Maschinenbauer Mycronic AB hat alle Anteile an der VIT S.A.S (Vi Technology) mit Sitz in Saint Egrève (Frankreich) übernommen.
Der Kaufpreis beträgt schuldenfrei EUR 8 Mllionen und wird aus Eigenmitteln finanziert.

Vi Technology entwickelt, fertigt und vertreibt Inspektionslösungen für die Leiterplattenfertigung. Das Unternehmen hat ca. 3'000 Systeme an rund 500 Kunden ausgeliefert, die hauptsächlich in den Marktsegmenten Automotive, Aerospace, Consumer, Industrial, Medical und Telecom Infrastructure zuhause sind. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Deutschland, Singapur und den USA und beschäftigt knapp 100 Mitarbeiter.

"Mit der Übernahme von Vi Technology erhalten wir Zugang zu modernster Prüfausrüstung und Software sowie führender Expertise. Die Kunden erhalten eine komplette und integrierte Produktionslinie, um die eigene Produktivität weiter zu steigern. Wir werden weiterhin investieren, um fortschrittliche Lösungen auf der Grundlage unserer gemeinsamen Expertise zu entwickeln. Die einzigartige Kombination von Jet-Printing (MY700) und integrierter Inspektion (SPI) wird neue Wege zur Optimierung der Fertigung schaffen", kommentiert Thomas Stetter, Sr VP General Manger Assembly Solutions für Mycronic, die Übernahme.

Die Akquisition ist ab dem Erwerbszeitpunkt rechtskräftig.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2