Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mycronic Elektronikproduktion | 31 Oktober 2017

Mycronic übernimmt Vi Technology

Der in Schweden ans√§ssige Maschinenbauer Mycronic AB hat alle Anteile an der VIT S.A.S (Vi Technology) mit Sitz in Saint Egr√®ve (Frankreich) √ľbernommen.
Der Kaufpreis beträgt schuldenfrei EUR 8 Mllionen und wird aus Eigenmitteln finanziert.

Vi Technology entwickelt, fertigt und vertreibt Inspektionsl√∂sungen f√ľr die Leiterplattenfertigung. Das Unternehmen hat ca. 3'000 Systeme an rund 500 Kunden ausgeliefert, die haupts√§chlich in den Marktsegmenten Automotive, Aerospace, Consumer, Industrial, Medical und Telecom Infrastructure zuhause sind. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Deutschland, Singapur und den USA und besch√§ftigt knapp 100 Mitarbeiter.

"Mit der √úbernahme von Vi Technology erhalten wir Zugang zu modernster Pr√ľfausr√ľstung und Software sowie f√ľhrender Expertise. Die Kunden erhalten eine komplette und integrierte Produktionslinie, um die eigene Produktivit√§t weiter zu steigern. Wir werden weiterhin investieren, um fortschrittliche L√∂sungen auf der Grundlage unserer gemeinsamen Expertise zu entwickeln. Die einzigartige Kombination von Jet-Printing (MY700) und integrierter Inspektion (SPI) wird neue Wege zur Optimierung der Fertigung schaffen", kommentiert Thomas Stetter, Sr VP General Manger Assembly Solutions f√ľr Mycronic, die √úbernahme.

Die Akquisition ist ab dem Erwerbszeitpunkt rechtskräftig.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1