Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Land Transport Authority of Singapore Elektronikproduktion | 18 Oktober 2017

EUR 10-Millionen-Projekt für die Zumtobel Group

Mit einer Streckenl√§nge von 43 Kilometern wird sie die drittl√§ngste U-Bahnlinie in Singapur: Die Arbeiten an der Thomson-East Coast Line sollen im Oktober 2017 beginnen. Zumtobel hat die Ausschreibung f√ľr die Beleuchtung gewonnen.
Thorn, eine Marke der Zumtobel Group, gewann das Ausschreibungsverfahren und hat den Auftrag zur Beleuchtung der neuen U-Bahnlinie erhalten. F√ľr das EUR 10-Millionen-Projekt wird das Unternehmen verschiedene Beleuchtungsl√∂sungen f√ľr Tunnel und Wartungsbereiche liefern. Die Thomson-East Coast Line (TEL) wird die sechste U-Bahnlinie in Singapur. Sie bietet Umsteigem√∂glichkeiten zu allen anderen Linien und erh√∂ht die Transportkapazit√§t des Metronetzes MRT (Mass Rapid Transit). Auf der dann drittl√§ngsten MRT-Linie in Singapur kommen komplett fahrerlose U-Bahnen zum Einsatz, die auf einer Streckenl√§nge von 43 Kilometern 31 Bahnh√∂fe miteinander verbinden. Nach kompletter Fertigstellung ist die TEL die l√§ngste fahrerlose U-Bahnlinie der Welt. Vor allem Pendler aus den √∂stlichen Stadtteilen erhalten mit ihr eine neue Anbindung an den Nahverkehr. Die eingesetzten Leuchten von Thorn erf√ľllen die strengen Kriterien des Kunden und werden in den Tunneln und Wartungsbereichen der TEL installiert. Thorn liefert mehr als 100'000 LED Leuchten, hei√üt es in einer Mitteilung. "Es ist ein Privileg, dass wir als Beleuchtungspartner f√ľr dieses bedeutende Infrastrukturprojekt in Singapur ausgew√§hlt wurden. Unser Team ist sehr stolz, an solch wichtigen √∂ffentlichen Projekten mitarbeiten zu k√∂nnen. Wir freuen uns, erstklassige Arbeit f√ľr die Singapore Land Transport Authority zu liefern", sagt Matthew Boucher, SVP Sales, Zumtobel Group Asia Pacific. Die Arbeiten an der neuen Linie beginnen im Oktober 2017. Ein erstes Teilst√ľck soll 2019 er√∂ffnet werden. Mit der Fertigstellung aller Teilst√ľcke der Thomson-East Coast Line werden zun√§chst t√§glich rund 500'000 Pendler auf der Strecke unterwegs sein. Diese Fahrgastzahl soll langfristig auf eine Million ansteigen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-1