Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Göpel electronic Elektronikproduktion | 15 August 2017

Magneti Marelli investiert in Göpel Maschinen

Der italienische Automobilzulieferer Magneti Marelli hat sich zur Qualit√§tssicherung von Elektronik-Baugruppen f√ľr R√∂ntgensysteme der Firma G√∂pel electronic entschieden.
An zwei Produktionsstandorten in Frankreich sowie der Slowakei werden die Systeme der Serie X Line ¬∑ 3D eingesetzt, um hochkomplexe Baugruppen auf ihre Fehlerfreiheit zu √ľberpr√ľfen.

Elektronik-Baugruppen f√ľr Automobile unterliegen seitens der Hersteller besonders hohen Qualit√§tsanforderungen. Das X Line ¬∑ 3D ist ein Inline-R√∂ntgensystem f√ľr die High-End-3D-Inspektion in der Gro√üserienfertigung. Es pr√ľft nicht sichtbare oder verdeckte L√∂tstellen auf der Top- und Bottom-Seite der Leiterplatte innerhalb eines Durchlaufprozesses. Grundlage bildet dabei die Realtime-Multi-Angle Bildaufnahme, welche eine vollst√§ndige 3D-Erfassung der Baugruppe erm√∂glicht. Integrierte Rekonstruktionsverfahren gestatten die definierte Auswertung von einzelnen Schichten der zu pr√ľfenden Leiterplatte, hei√üt es in einer Pressemitteilung.
-----

Bild: Fr√©d√©ric Preteseille, AXI-Bediener bei Magneti Marelli in Ch√Ętellerault Cedex (Frankreich)
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2