Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Aixtron Elektronikproduktion | 26 April 2017

Aixtron: F&E Investitionen bei TFOS Materialien eingefroren

Der Herstellers von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie plant die Einstellung der Investitionen bei der Forschung und Entwicklung von TFOS Materialien.

"Um unsere Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen zu fokussieren, haben wir in einem ersten Schritt Abschreibungen in Höhe von EUR 6,6 Mio. vorgenommen, welche aus der Einstellung der Anlagenentwicklungsaktivitäten für III-V-Materialien zukünftiger Prozessorgenerationen (TFOS) resultieren. Wir werden hier keine weiteren Investitionen vornehmen bis deutlich ist, wann diese Materialien im Markt eingeführt werden und wir einen Partner haben, der die Entwicklungskosten trägt. Dann jedoch werden wir unsere Kunden bei der Markteinführung von TFOS Materialien engagiert unterstützen“, erklärte Kim Schindelhauer, Vorstandsvorsitzender der Aixtron SE, im letzten Quartalsbericht.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.09.13 14:28 V14.3.11-1