Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Continental Elektronikproduktion | 18 April 2017

Continental: Neues Forschungszentrum im Silicon Valley

Das Technologieunternehmen Continental hat in San José im Silicon Valley (Kalifornien, USA) einen neuen Standort eröffnet.
Dort sollen kĂŒnftig bis zu 300 Experten aus allen Unternehmensbereichen an Lösungen fĂŒr die nachhaltige MobilitĂ€t der Zukunft arbeiten können. In erster Linie sollen Projekte auf dem Gebiet des automatisierten Fahrens, der ElektromobilitĂ€t, Vernetzung und MobilitĂ€tsdienste durchgefĂŒhrt werden. Continental investiert in das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum einen einstelligen USD-Millionenbetrag. Die Labore, WerkstĂ€tten und BĂŒros sind in einem rund 6'000 Quadratmeter großen GebĂ€udekomplex untergebracht. „Die Automobilindustrie befindet sich im grĂ¶ĂŸten Wandel ihrer 130-jĂ€hrigen Geschichte. Einst schuf sie vor allem mit mechanischen Lösungen Wert. Dann steigerte sie ihn mit Hilfe von Sensorik, Elektronik, Software und Digitalisierung. Morgen wird unser GeschĂ€ft zunehmend von MobilitĂ€tsdiensten und intelligenten MobilitĂ€tstechnologien geprĂ€gt sein“, erlĂ€utert Lehmann. „In den nĂ€chsten Dekaden wird ein Großteil der elektrisch angetriebenen, voll vernetzen und automatisierten Fahrzeuge in den StĂ€dten von MobilitĂ€tsdienstleistern und Flottenmanagern betrieben. Continental vernetzt die ‚Gehirne‘ der Fahrzeuge und erweitert damit die kollektive Intelligenz der FahrzeugschwĂ€rme. DafĂŒr arbeiten in San JosĂ© alle Bereiche von Continental interdisziplinĂ€r und kollaborativ zusammen. Hieraus werden neue, zusĂ€tzliche GeschĂ€ftsfelder fĂŒr unsere wegweisenden Lösungen erwachsen.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1