Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© shutter999 dreamstime.com Elektronikproduktion | 31 März 2017

Dätwyler: Neues Kompetenzzentrum kostet Arbeitsplätze

Um den Bau eines neuen Kompetenzzentrums im Konzernbereich Technical Components in Manchester zu ermöglichen, plant Dätwyler die Streichung von 90 Arbeitsplätzen.

Dabei sollen die bisher dezentral verteilten Funktionen des Produkt-, Lieferanten-, Beschaffungs-, E-Commerce- und Marketingmanagement für Distrelec/Elfa zentral gesteuert werden. Im Rahmen dieser Zentralisierung beabsichtigt Dätwyler, die eben genannten Funktionen nicht länger beizubehalten, was die Streichung von rund 90 Arbeitsplätzen an den Standorten in Schweden, Deutschland, der Schweiz und Italien mit sich bringt. Die gesetzlich vorgeschriebenen Konsultationsverfahren in den verschiedenen Ländern haben begonnen. Laut einer Pressemitteilung des Unternehmens werden betroffene Mitarbeiter aktiv bei der Stellensuche unterstützt. Dätwyler rechnet mit Einmalkosten in Höhe von CHF 10 Mio. (EUR 9,4 Mio.) Die lokalen Verkaufsfunktionen und das Lager für den Markt Schweiz sind von den geplanten Organisationsänderungen nicht betroffen
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1