Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© primion technology ag Elektronikproduktion | 28 März 2017

Neue Opertis-Fertigungslinie nimmt Betrieb auf

Im Oktober 2016 hat die primion Technology AG die Opertis GmbH aus dem hessischen Bad Arolsen übernommen. Um die gewünschten Synergie-Effekte umzusetzen, wurde nun in Stetten am kalten Markt eine neue Fertigungslinie eröffnet.

Da die Kapazitäten auf dem Firmengelände von primion im Gewerbegebiet Reboul durch die Verwaltung, Forschung und Entwicklung, den Support sowie Produktion, Lager und Technik bereits vollkommen ausgeschöpft waren, standen die Verantwortlichen vor der Herausforderung, adäquate Flächen anzumieten. Unterstützung und Hilfe kam vom benachbarten Unternehmen Mogg products - services. Die Firma Mogg, gegründet 1956, produziert hochpräzise Dreh- und Frästeile für die Branchen Automotive, Sensorik und Armaturen, Maschinenbau sowie Glasbeschläge für den Sanitärbereich. Mogg hatte 2013 das 1.500 m² große Firmengebäude großzügig auf 3.500 m² Verwaltungs- und Produktionsfläche in unmittelbarer Nachbarschaft zur primion Technology AG erweitert und von Anfang an vorausschauend geplant, um mögliche spätere Erweiterungen im eigenen Gebäude realisieren zu können. Die mittelfristig von der Firma Mogg nicht benötigten Flächen von 220m² hat diese nun kurzfristig der primion Technology AG vermietet. Claudia Mogg: “Als wir vor Jahren selbst kurzfristig Montage- und Lagerflächen benötigt haben, konnten wir diese bei der benachbarten Firma Butz anmieten. Deshalb war es für uns selbstverständlich, der Firma primion diese Art der ‘Nachbarschaftshilfe‘ übergangsweise ebenfalls anzubieten!“. Im Februar und März ging die Einrichtung der neuen Fertigungslinie über die Bühne. In Stetten am kalten Markt rollten die LKW‘s drei Tage lang bereits frühmorgens an und mussten entladen, Arbeitsplätze aufgebaut und Produktionsmaterialien eingelagert werden. Auch hier unterstützte die Firma Mogg mit Personal und Maschinen. Nach einigen Tagen dann waren die Regale eingeräumt, die neuen Arbeitsplätze eingerichtet und die Abläufe klar definiert: Die neue Fertigungslinie nahm ihren Betrieb auf.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1