Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Danfoss Elektronikproduktion | 27 MĂ€rz 2017

Danfoss und General Electric: strategische Zusammenarbeit

Danfoss Silicon Power will sich in den USA etablieren und mit dem amerikanischen Industriegiganten General Electric (GE) kooperieren.
Die transatlantische Zusammenarbeit ist Teil des New York Power Electronics Manufacturing Consortium (NY-PEMC) in Utica (USA, New York). Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund EUR 18,5 Mrd. wurde dieses privat-öffentliche Konsortium im Jahr 2014 vom Bundesstaat New York gegrĂŒndet, um ArbeitsplĂ€tze in der High-End-Technologie zu schaffen. Danfoss wird die gesamte Einrichtung in Utica mit zwei ReinrĂ€umen, Laboratorien, BĂŒros und Raum fĂŒr die Logistik vom Staat New York leasen und die Produktion der Leistungsmodule mit SiC-Chips von GE voraussichtlich im FrĂŒhjahr 2018 aufnehmen. In den kommenden Jahren sollen Hunderte von ArbeitsplĂ€tzen geschaffen werden. „Dies ist ein sehr wichtiger Schritt fĂŒr Danfoss, zumal die USA unser grĂ¶ĂŸter Markt und essentiell fĂŒr unser GeschĂ€ft sind. Die Zusammenarbeit mit GE ist von großer strategischer Bedeutung fĂŒr uns. Sie ist fĂŒr unsere zukĂŒnftigen WachstumsplĂ€ne wichtig und wir haben hohe Erwartungen hinsichtlich der weiteren Entwicklung auf diesem hochspezialisierten Gebiet“, erklĂ€rt Kim Fausing, Executive Vice President und COO von Danfoss. „Danfoss Silicon Power besitzt eine einzigartige Stellung, denn das Unternehmen ist der einzige unabhĂ€ngige SiC-Modul-Hersteller in den USA, und GE war Kunde vom ersten Tag an. Gleichzeitig öffnete das die TĂŒr zum amerikanischen Markt, wo erwartet wird, dass die Nachfrage nach diesen Leistungsmodulen explosionsartig anzieht“, sagt Claus A. Petersen, General Manager und VizeprĂ€sident von Danfoss Silicon Power.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1