Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© MAHLE Elektronikproduktion | 24 MĂ€rz 2017

Mahle plant Einstieg in Fahrzeugelektronik

Mahle möchte den spanischen Elektronikspezialisten Nagares SA ĂŒbernehmen.
Das 1971 gegrĂŒndete Familienunternehmen mit Sitz in Motilla del Palancar und 435 Mitarbeitern besitzt in Spanien ĂŒber vier Produktionswerke und ein Entwicklungszentrum. Es entwickelt und fertigt unter anderem SteuergerĂ€te und Leistungselektronik fĂŒr elektrische Nebenaggregate und Thermomanagement-Systeme sowie Leistungswandler fĂŒr E-MobilitĂ€tslösungen fĂŒr die Fahrzeugindustrie. Im Jahr 2015 hat es einen Umsatz von rund EUR 70 Mio. erwirtschaftet. „Mit Nagares stĂ€rken wir unsere Kompetenz auf dem Gebiet der Systeme fĂŒr die ElektromobilitĂ€t. Der Einstieg von Mahle in die Steuerungs- und Leistungselektronik ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu integrierten elektrischen Antrieben und Aggregaten“, erklĂ€rt Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender der Mahle Konzern-GeschĂ€ftsfĂŒhrung. „Mahle und Nagares passen hervorragend zusammen. Beide Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, mit neuen Lösungen und Systemen die MobilitĂ€t weiterzuentwickeln“, betont Herminio NavalĂłn, geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter von Nagares. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt einer Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörden. Über den Kaufpreis wurde mit den Eignern des Familienunternehmens Stillschweigen vereinbart.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-1