Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wurth group Elektronikproduktion | 03 Februar 2017

Würth investiert in der Schweiz und Russland

Die W√ľrth-Gruppe investiert in Lager und Logistik am Standort Arlesheim und weiht neues Logistikzentrum in St. Petersburg ein.
Die Schweizer Gesellschaft der W√ľrth-Gruppe investiert √ľber EUR 10 Millionen in die Modernisierung von Lager und Logistik am Standort Arlesheim. Die Arbeiten sollen im Sommer 2018 abgeschlossen sein. Nach der Fertigstellung ist das 2003 erbaute Lager wieder auf dem neuesten Stand der Technik und f√ľr die kommenden Jahre gut ger√ľstet.

Pakete und Paletten mit Montage- und Befestigungsmaterial, Werkzeugen und Maschinen, chemisch-technischen Produkten und Arbeitskleidung gehen von Arlesheim aus an Profi-Handwerker in der ganzen Schweiz. Im Jahr 2016 waren es bis Ende November rund 386 500 Pakete und 8 385 Paletten mit einem Gesamtgewicht von rund 4 796 Tonnen ‚Äď und es wird immer mehr. ‚ÄěQualit√§t ist unser oberstes Gebot“, sagt Gesch√§ftsf√ľhrer Marc Baumgartner. ‚ÄěEs gilt sowohl f√ľr unsere Produkte als auch f√ľr unseren Service. Dazu geh√∂rt nat√ľrlich auch die Belieferung: W√ľrth Kunden sollen die bestellte Ware m√∂glichst schnell und m√∂glichst in einer Sendung erhalten.“

Deshalb wird im Zuge der Modernisierung die Lagerkapazit√§t auf 17'000 Artikel erh√∂ht. Au√üerdem wird ein Beh√§lter-Shuttle f√ľr rund 18'000 Beh√§lter eingebaut und die Kommissionier- und F√∂rdertechnik werden erneuert. So k√∂nnen zuk√ľnftig mehr Auftr√§ge in k√ľrzerer Zeit verarbeitet werden.

W√ľrth Russland weihte Ende 2016 ein neues Logistikzentrum in St. Petersburg ein. Das neue Geb√§ude in einem Gewerbegebiet am Rande St. Petersburgs ist 14'000 Quadratmeter gro√ü, und beinhaltet ein 1'000 Quadratmeter gro√ües Chemielager und 2'000 Quadratmeter B√ľrofl√§che. Von hier aus k√∂nnen Kunden im gesamten Nordwesten des Landes beliefert werden.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1