Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pebble Elektronikproduktion | 08 Dezember 2016

Fitbit übernimmt Pebble

Aus und vorbei: in Zukunft wird es keine neuen Pebble-Geräte geben. Fitbit übernimmt nur Teile des Unternehmens.
Um genauer zu sein, Fitbit übernimmt einen Teil der Mitarbeiter und Technologien, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekanntgab. Die angekündigten Pebble-Modelle Time 2, Core und Time Round werden es nicht mehr auf den Markt schaffen. "Wir haben die harte Entscheidung getroffen, das Unternehmen zu schließen und keine Pebble-Geräte mehr herzustellen", heißt es in einem Blog-Eintrag vom Unternehmen.

"Wearables werden schlauer und Smartwatches fügen Funktionen für Gesundheits- und Fitness-Apps hinzu. Hier sehen wir eine Chance, auf unsere Stärken zu bauen und unsere Führungsposition bei Wearables zu erweitern", sagte James Park, CEO und Mitbegründer von Fitbit. "Mit dieser Übernahme schaffen wir eine gute Ausgangsposition für den Ausbau unserer Plattform und unseres Ökosystems. Fitbit soll ein wesentlicher Bestandteil unseres Alltags werden. Und das für einen breiten Anwenderkreis. Funktionen müssen sinnvoll an die Bedürfnisse des Gesundheitswesens, der Versicherer oder auch Arbeitgeber angeknüpft werden."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1