Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Meilhaus Electronic Elektronikproduktion | 05 Dezember 2016

Spektrum Analyse im Alltag

Alle heutzutage im Einsatz befindlichen elektronischen Geräte und Maschinen müssen nach den einschlägigen Normen (VDE/EN) untersucht werden.
Das ist eine Produktankündigung von Meilhaus Electronic GmbH. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Getestet wird dabei, welche möglichen elektromagnetischen Strahlungen sie an die Umgebung abgeben und wie hoch deren einzelnen Werte bei unterschiedlichen Frequenzen bzw. deren Bereichen sind, wie zum Beispiel, in der Lokalisierung, Bestimmung von Störquellen, Entwicklungsbegleitente Messungen, EMV Messung im Rahmen eines neuen Produkt-Design, für Demonstrationszwecke im Labor, Schulen und Universitäten. Die Testzeiten in Prüflabors sind dabei extrem kostenintensiv. Daher versuchen Hersteller, möglichst viele Tests kostengünstig bereits im Vorfeld im eigenen Labor durchzuführen.

So kann die finale Testzeit im Prüflabor minimal gehalten werden, da eventuelle Test-Wiederholungen auf Grund von Nachbesserungen wegfallen. Für derartige Messungen, sogenannte Pre-Compliance-Tests, gibt es zahlreiche Spektrum Analysatoren sowie die passende Software, wie sie auch Meilhaus Electronic GmbH in ihrem Portfolio anbietet.

Die Rigol S1210 EMI Pre-Compliance-Software für Windows eignet sich für die beiden Rigol Spektrum Analysatoren DSA700 und DSA800E. Für die DSA700/800-Serien ist zusätzlich dazu die EMI-DSA800 Option erforderlich. Die Pre-Compliance Software wurde auf Basis der Standard-VISA-Treiber entwickelt, welche eine Kommunikation zwischen Software und Spektrumanalyzer über die USB-TMC- oder LAN-Schnittstelle erlaubt. Der DSA700 und der DSA800E in Kombination mit der Software kann damit sowohl leitungsgebundene als auch abgestrahlte Störungen untersuchen. Störspannungen in der Spannungsversorgung unter Verwendung einer Netznachbildung (LISN) für DC und AC erlauben so eine Amplitudenkorrekturfunktion, die es dem Anwender erlaubt, entsprechende Korrekturfaktoren für Antennen, Kabel, Vorverstärker etc. in den automatischen Testablauf mit zu laden.

Die Rigol Spektrum Analyzer DSA700 und DSA800-Serie

Die DSA700 Serie eignet sich aufgrund ihres günstigen Einstiegspreise unter anderem auch für den Einsatz in Ausbildungs- und kleineren Reparaturwerkstätten. Die Spektrumanlaysatoren der 700er Serie verfügen über ein 8 Zoll TFT Display mit einer Auflösung von 800 x 480 und sind mit USB sowie einer LAN-Schnittstelle ausgestattet. Ob in der Entwicklung bei komplexen HF-Schaltungen, an Hochschulen und Universitäten, die Analyzer der DAS800 Serie überzeugen ebenfalls in Sachen Performance und Preis, vor allem durch ihr modernes Schaltungsdesign, zahlreiche neue Features (höhere Frequenzen bis 3,2 bzw. 7,5 GHz) sowie der kompakten Abmessung und dem ebenfalls 8 Zoll großen TFT-Farbdisplay.

Die DSA700 und die DSA800-Serie verwendet wie alle Spektrum Analysatoren von RIGOL eine voll digitale Zwischenfrequenzstufe. Dies ermöglicht kleine Auflösungsbandbreiten, geringes Rauschen und eine hohe Pegelgenauigkeit. Das ZF-Signal wird hierzu mit einem schnellen A/D-Wandler digitalisiert und digital gefiltert und weiterverarbeitet. Die kleinste Auflösungsbandbreite bei der DSA700-Serie beträgt 100 Hz.

Die Amplitudengenauigkeit ist besser als 1,5 dB. Bei der DSA800-Serie von Rigol beträgt die kleinste Auflösungsbandbreite ebenfalls 100 Hz bzw. 10 Hz. Die Amplitudengenauigkeit ist besser als 0,8 dB. Die Empfindlichkeit des DSA700 beträgt mind. -130 dBm DANL (displayed average noise level). Der verwendete Lokaloszillator hat ein Phasenrauschen von besser als -80 dBc/Hz bei 10 kHz Trägerabstand. Beim DSA800 beträgt die Empfindlichkeit mind. -161 dBm DANL (displayed average noise level). Der verwendete Lokaloszillator hat ein Phasenrauschen von besser als -80 dBc/Hz (DSA815) bzw. besser als -98 dBc/Hz bei 10 kHz Trägerabstand.

Mit einem optional verfügbaren Advanced Measurement Kit sind für beide Spektrumanalyzer Serien weitere Messfunktionen, insbesondere für Schaltungsentwickler von digitalen Funksystemen, verfügbar. Mit dem optional erhältlichen EMI Filter und Quasi-Peak Detektor können für beide Serien EMV Pre-Compliance Messungen realisieren. Eine als Zubehör verfügbare EMV PC Software ermöglicht zudem die schnelle Beurteilung und Dokumentation der erzielten Messergebnisse.

Die S1210 EMI Pre-Compliance-Software bietet zahlreiche Funktionen für die Spektrum Analysatoren um die einzelnen Messungen maßgebeblich zu erleichtern. Damit können unterschiedliche Parameter, wie Frequenzbereich, Auflöse-Bandbreite (RBW) und Scanzeit über die Scan-Liste eingestellt werden. Nach der Durchführung eines Scans kann das Ergebnis logarithmisch oder linear dargestellt werden. Weiterhin können Signale auf deren Spitzenwerte untersucht und in einer Peak-Liste betrachtet werden. Signale die nicht benötigt werden, können markiert und oder gelöscht werden. Signale die nicht dem Standard entsprechen, können so kinderleicht aufgespürt und markiert werden.

Features der S120 EMI-Pre-Compliance-Software
  • Die eingebaute Testfunktion hilft schnelle EMV Probleme zu erkennen, um einen erfolgreichen Test im zertifizierten EMV-Prüflabor zu gewährleisten.
  • Es können automatische Korrekturfaktoren geladen werden (z. B. Dämpfungsglied, Antenne, Kabel etc.) um eine Amplitudenkorrektur der Messergebnisse zu bekommen.
  • Die Kurvenskalierung kann frei angepasst werden um ein bestimmtes Signal näher zu betrachten.
  • Die Pre-Compliance-Software kann automatisch Peaks außerhalb der Grenzwerte erfassen und diese in einer speziellen Peak-Liste speichern.
  • Eine Datenmanager-Funktion ermöglicht benötigte Dateien schnell zu editieren.
  • Schneller Pre-Scan-Modus und einer finaler Scan-Modus bieten insgesamt einen 3 Kurven Anzeigen Modus: (Clear/Write, Repeat Max Hold und Repeat Clear/Write).
  • Testberichte werden automatisch erstellt.
  • Die Software kommuniziert auf Basis der Standard VISA-Treiber mit den jeweiligen Spektrum Analysatoren via USB-TMC oder über die LAN-Schnittstelle.
  • Die Frequenzachse unterstützt sowohl lineare als auch logarithmische Skalierungen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.09.21 11:51 V11.0.0-1