Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Yaskawa Elektronikproduktion | 27 Oktober 2016

Yaskawa investiert in ein neues Fertigungszentrum für Roboter in Europa

BegrĂŒndet durch das Wachstum des globalen Roboter-Marktes wird Yaskawa seine FertigungskapazitĂ€ten erweitern und neben den bereits bestehenden ProduktionsstĂ€tten in Japan und China eine weitere Roboterfabrik eröffnen.
Auf Grund der stark wachsenden Nachfrage nach Yaskawa-Robotern in Europa und in der EMEA-Region hat sich der Hersteller von Automatisierungskomponenten , Industrierobotern und Komponenten zur Erzeugung alternativer Energie dazu entschieden, die dritte ProduktionsstĂ€tte in Europa zu errichten. So habe man sich nach der grĂŒndlichen Analyse verschiedener europĂ€ischer Standortalternativen dazu entschlossen, das Investment in Slowenien vorzunehmen. Verhandlungen ĂŒber den konkreten Standort sind weit fortgeschritten und werden in KĂŒrze abgeschlossen sein. Yaskawa Europe plant die Produktion Ende 2018 in Europa aufzunehmen und die ersten Roboter in die MĂ€rkte zu bringen. Bruno Schnekenburger, Division President Robotics Europe: "Mit diesem Investment soll die NĂ€he zu den Kunden in der Region weiter ausgebaut werden. Unser Ziel ist es, die Lieferketten und die Lieferzeiten zu verkĂŒrzen um rascher auf regionale Marktanforderungen sowie KundenwĂŒnsche reagieren zu können.“ Manfred Stern, CEO, Yaskawa Europe und Corporate Vice-President, Yaskawa Electric, fĂŒgt hinzu: "Yaskawa hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich die PrĂ€senz in Europa ausgeweitet. Neben den bereits bestehenden europĂ€ischen Fertigungswerken, in denen Servoantriebe, Frequenzumrichter, Steuerungen sowie Windgeneratoren hergestellt werden, komplettieren wir mit der neuen Fabrik unsere lokalen FertigungskapazitĂ€ten fĂŒr die Roboter-Produktlinien."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2