Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hipa Elektronikproduktion | 07 Oktober 2016

Rosenberger investiert in Ungarn

Der deutsche Hersteller von Hochfrequenztechnik Rosenberger plant die Errichtung eines Automobilzulieferwerks in der nordostungarischen Stadt Nyírbátor.
P√©ter Szijj√°rt√≥, Minister f√ľr ausw√§rtige Angelegenheiten und Handel, erkl√§rte in seiner Rede, dass Rosenberger zu Einen in den Ausbau seines J√°sz√°roksz√°ll√°s Standortes investiert, zu Anderen aber auch ein neues Automobilzulieferwerk in Ny√≠rb√°tor plant. Die EUR 10,3 Millionen schwere Investition soll bis Ende 2018 umgesetzt werden. Als Grund wird eine erh√∂hte Nachfrage von sowohl Bestands- als auch Neukunden angef√ľhrt. Die ungarische Agentur f√ľr Investitionsf√∂rderung (HIPA) unterst√ľtzt den deutschen Automobilzulieferer bei der Auswahl des zuk√ľnftigen Standorts und bei der Antragsstellung f√ľr Subventionen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.21 14:28 V12.2.5-1