Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© High Q Leiterplatten | 01 September 2016

High Q arbeitet mit NCAB zusammen

Die High Q Electronic Service GmbH mit Sitz in MĂŒnchen kauft als hochflexibler Elektronikfertiger Leiterplatten im sechsstelligen Bereich pro Jahr ein.
Dabei wird von den Leiterplattenanbietern eine Ă€hnliche FlexibilitĂ€t verlangt, wie sie High Q seinen Endkunden anbietet. Aus diesem Grund arbeitet High Q unter anderem auch mit der NCAB Group Germany GmbH zusammen. „Unser eingesetztes Leiterplattenspektrum ist sehr vielseitig“, bestĂ€tigt Patrick Wisniewski, Vertriebsmitarbeiter der High Q Electronic Service GmbH. “FĂŒr unsere Kunden kaufen wir die unterschiedlichsten Leiterplatten ein, von 2 bis 18 Lagen. Die LeiterplattengrĂ¶ĂŸe reicht dabei von 4 x 4 mm bis zu 400 x 400 mm. Neben den Standardleiterplatten aus FR-4 setzen wir auch Hybrid-Leiterplatten, Flex-Folien und Star-Flex-Leiterplatten ein, sowie Leiterplatten mit verstĂ€rktem Aluminiumkern. Die Anforderungen sind also sehr vielfĂ€ltig und daher waren wir auf der Suche nach einem zuverlĂ€ssigen Partner“, fĂŒhrt Wisniewski weiter aus. Aus diesem Grund entschied dich das MĂŒnchner Unternehmen fĂŒr eine Zusammenarbeit mit der NCAB Group Germany GmbH. Durch die Kooperation mit NCAB konnte High Q ihre KonkurrenzfĂ€higkeit ausbauen. Prototypen werden zum Teil von NCAB an Produzenten vergeben, die auch Serien fertigen können, wenn Wisniewski und das Vertriebsteam vorab schon die Information haben, dass aus dem Musterauftrag ein Serienauftrag werden kann. Dadurch kann der Übergang von der Prototypen- zur Serienfertigung effizienter vollzogen werden. wodurch die High Q Electronic Service GmbH vom Prototyp bis zur Serie eine hohe QualitĂ€t zu marktgerechten Preisen und attraktiven Lieferzeiten den Endkunden anbieten kann.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2