Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RUAG Elektronikproduktion | 25 August 2016

RUAG Halbjahreszahlen deutlich über Vorjahr

Im ersten Halbjahr 2016 hat der internationale Technologiekonzern RUAG trotz wirtschaftlich herausforderndem Umfeld den Nettoumsatz um 8,7 Prozent auf CHF 896 Mio. gesteigert.
Zudem stieg das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) gegenüber der Vorjahresperiode auf CHF 66 Mio. (+40,7 Prozent). Die Umsätze im ersten Halbjahr betreffen zu 59 Prozent zivile Dienstleistungen, der im Ausland erzielte Umsatzanteil beträgt 64 Prozent. Die RUAG hat im ersten Halbjahr die Milliardengrenze (CHF 1 006 Mio.) beim Auftragseingang überschritten (+5,2 Prozent). Die RUAG setzt damit am guten letztjährigen Jahresergebnis an. Für das Gesamtjahr 2016 geht die RUAG im Vergleich zum Vorjahr von einer Zunahme im mittleren einstelligen Prozentbereich bezüglich Nettoumsatz und Betriebsergebnis aus.

Mit CHF 896 Mio. liegt der Nettoumsatz des RUAG Konzerns 8,7 Prozent höher als gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 (CHF 824 Mio.) Die Steigerung um CHF 72 Mio. setzt sich aus einem organischem Umsatzwachstum von CHF 59 Mio. (+7,2 Prozent) sowie einem positiven Fremdwährungseffekt von CHF 12 Mio. zusammen.

Insgesamt erzielte die RUAG 64 Prozent (64 Prozent) des Umsatzes im Ausland und 36 Prozent (36 Prozent) in der Schweiz. Den grössten Anteil ausserhalb der Schweiz verzeichnete die RUAG in Europa mit 46 Prozent (45 Prozent) und Nordamerika mit 13% (13%).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.09.17 15:35 V10.9.3-2