Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Rittal Elektronikproduktion | 25 August 2016

Rittal eröffnet Innovation Center

Das neue 1.200 Quadratmeter große Innovation Center von Rittal in Haiger bietet einen ganz besonderen Einblick in die Wertschöpfungsketten des Steuerungs- und Schaltanlagenbaus.
Die Produktivit√§t erh√∂hen, konsequent Innovationen entwickeln und dabei noch schneller fertigen und liefern: Die Herausforderungen im Steuerungs- und Schaltanlagenbau sind √§hnlich wie im Maschinenbau erheblich. Weitere Produktivit√§tssteigerung kann nur durch konsequente Standardisierung und Optimierung ganzer Wertsch√∂pfungsketten sowie Datendurchg√§ngigkeit erreicht werden. Doch die Herausforderungen eines jeden Fertigungsbetriebs sind so individuell wie die Betriebe selbst. Um auch hier eine L√∂sung f√ľr die Kunden anzubieten, hat Rittal mit seinen Schwestergesellschaften Eplan und Cideon jetzt ein v√∂llig neuartiges Innovationszentrum im mittelhessischen Haiger aufgebaut. Im Rittal Innovation Center k√∂nnen k√ľnftig Kunden, aber auch Entwickler und Vertriebsmitarbeiter von Rittal und Eplan L√∂sungen zur Effizienzsteigerung der kompletten Wertsch√∂pfungskette live erleben und verstehen ‚Äď oder analysieren, experimentieren, neu denken. ‚ÄěIm Innovation Center m√∂chten wir unseren Kunden nicht nur Innovationen zeigen und erkl√§ren. Vielmehr werden wir mit ihnen gemeinsam L√∂sungen entwickeln und unsere Produkte stets weiter an die Anforderungen des Marktes anpassen‚Äú, erl√§utert Jan-Henry Schall, Leiter des Rittal Innovation Centers. Das Innovation Center bilde die Wertsch√∂pfungskette im Steuerungs- und Schaltanlagenbau ab, mit Maschinen, Daten und Produkten: ‚ÄěNeben Trainings f√ľr Kundengruppen werden wir k√ľnftig auch Mitarbeiter schulen, die in Kontakt mit unseren Kunden stehen, damit sie noch n√§her an den Problemstellungen der Betriebe sind. Entwickler k√∂nnen direkt an den Maschinen und Anlagen t√ľfteln, neue Ideen entwickeln und ausprobieren.‚Äú Das Innovationszentrum sei Teil eines ganz neuen Trainingskonzepts, das auf der Anfassbarkeit von Industrie 4.0 im Steuerungs- und Schaltanlagenbau beruhe, so Schall.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-2