Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Bosch Elektronikproduktion | 25 August 2016

Bosch eröffnet erstes Service Center in Japan

Bosch fĂŒhrt im japanischen Markt erste MobilitĂ€tsdienstleistungen ein und eröffnet dazu ein Service Center in Japan.
Das neue Service Center befindet sich in Shiki, 30 km nördlich von Tokio. Der operative Betrieb startet Ende des Jahres, bis Ende 2020 werden rund 50 ArbeitsplÀtze entstehen.

„Mit unserem ersten Standort in Japan bauen wir unser GeschĂ€ft in der Region Asien-Pazifik weiter aus und stĂ€rken unsere internationale PrĂ€senz. Wir schaffen damit die Basis, um unsere Automobilkunden effektiv zu unterstĂŒtzen“, sagt Jörg Fischer, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Service Solutions.

„Im ersten Schritt bieten wir den automatischen Notrufservice eCall an. Andere Mobility Services wie zum Beispiel der Concierge Service, Stolen Vehicle Tracking zur Ortung gestohlener Fahrzeuge oder unser Pannendienst Breakdown Call sind in Planung“, so Fischer weiter.

Mit der EinfĂŒhrung von MobilitĂ€tsdienstleistungen unter der Bezeichnung „Mobility Services“ in Japan setzt Bosch Service Solutions seine Wachstumsstrategie fort, um alle wichtigen MĂ€rkte fĂŒr die globale Automobilindustrie abzudecken. „Mit innovativen MobilitĂ€tsdienstleistungen schaffen wir fĂŒr Automobilkunden einen Mehrwert und Wettbewerbsvorteil“, sagt Stefan Gross, Leiter Mobility Services bei Bosch Service Solutions. „Heute gibt es ungefĂ€hr fĂŒnf Millionen Fahrzeuge weltweit, die mit unseren Services vernetzt sind. Bis Ende 2020 schĂ€tzen wir, dass es 14 Millionen Fahrzeuge sein werden.“ Die asiatischen MĂ€rkte bieten weltweit fĂŒr Mobility Services die höchsten Wachstumschancen.

In der Asien-Pazifik Region bietet Bosch Service Solutions diese Dienste bereits in neun LĂ€ndern an.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.21 11:24 V11.9.8-2