Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jenoptik Elektronikproduktion | 10 August 2016

Jenoptik gewinnt Patriot-Aufträge im Wert von 11 Millionen Euro

Die Jenoptik-Sparte Defense & Civil Systems liefert im Rahmen mehrerer Bestellungen Komponenten für das Flugabwehrraketensystem Patriot.
Der Gesamtauftrag setzt sich aus mehreren Teilaufträgen zusammen, die die Jenoptik-Sparte zwischen Juni und August dieses Jahres gewann. Im Rahmen dieser Aufträge liefert Jenoptik die Stromversorgung, Umformer, Aluminium-Chassis und Ersatzteilpakete für Patriot Advanced Capability-3 (PAC-3) Systeme. Die Stromerzeuger-Aggregate speisen das Radar und die Trägersysteme des Raketenabwehrsystems mit elektrischer Energie. Produziert werden die Komponenten am Standort in Altenstadt, Bayern.

„Die Folgeaufträge bestätigen uns in unserer Arbeit am Patriot-System, für das wir langjähriger Lieferant und Partner sind“, so Michael Mertin, Vorstandsvorsitzender des Jenoptik-Konzerns. Derzeit testet Jenoptik ein hybrides Stromerzeugersystem, das eine Einsparung von bis zu 50 Prozent des bisherigen Treibstoffverbrauchs ermöglicht.

Patriot ist ein bodengestütztes Mittelstrecken-Flugabwehrraketensystem und dient der Abwehr von Flugzeugen, taktischen ballistischen Raketen und Marschflugkörpern.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.14 11:24 V11.8.1-2