Anzeige
Anzeige
© KEBA Elektronikproduktion | 05 August 2016

KEBA übernimmt Selbstbedienungsspezialisten KEMAS

Die KEBA AG hat das deutsche Unternehmen KEMAS GmbH, mit Sitz in Oberlungwitz in der Nähe von Chemnitz, erworben.
KEMAS, 1991 von Hans-J√ľrgen Gr√§mer gegr√ľndet, ist Spezialist f√ľr Selbstbedienungsl√∂sungen rund um die √úbergabe von materiellen Ressourcen wie z.B. Schl√ľssel, Post, Arbeitsmittel, Werkzeuge, Textilien, Waffen etc. KEBA hat 80 Prozent des 75 Personen starken Unternehmens √ľbernommen, die restlichen 20% verbleiben beim Gr√ľnder und seinem Sohn. Der Umsatz des wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmens betrug im letzten Gesch√§ftsjahr 7,7 Mio. Euro. Die Marke KEMAS bleibt erhalten und operiert unter der Dachmarke KEBA. ‚Ä®Die operative F√ľhrung der neuen KEBA-Tochter verbleibt beim etablierten Management-Team. Die Kunden von KEMAS kommen aus Branchen wie der Fahrzeugindustrie und dem Fahrzeughandel, dem Gesundheitswesen, der Pharmaindustrie, der Justiz und Polizei sowie aus √Ąmtern und Beh√∂rden. Entwickelt und gefertigt wird am Firmenstandort in Oberlungwitz in Sachsen. KEMAS ist derzeit √ľberwiegend in Deutschland t√§tig und im Bereich √úbergabeautomaten. KEBA sieht das Potential in der Internationalisierung der bew√§hrten und hochqualitativen KEMAS L√∂sungen, die √ľber die zahlreichen KEBA-eigenen Niederlassungen erfolgen wird.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1