Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© E.D.&A. Elektronikproduktion | 30 Juni 2016

E.D.&A. erweitert Fertigungsstraße

Der niederl├Ąndische EMS-Dienstleister E.D.&A. erweitert seine Fertigungsstra├če um eine neue 3D-AOI- und X-Ray-Maschine.
E.D.&A. setzt auf umfangreiche Verfahrenskontrollen bei der Produktion ihrer kundenspezifischen Steuerungen. Ziel dabei ist es, die Verfahren kontinuierlich zu verfolgen und Abweichungen w├Ąhrend der Produktion sehr schnell festzustellen. Auf diese Weise wird die Qualit├Ąt der Produkte durch die Verfahren gew├Ąhrleistet. Au├čerdem ergibt dies einen vorhersagbaren Prozess mit kurzen und konstanten Durchlaufzeiten. Die Sichtpr├╝fung erfolgt vollautomatisch mit unserer neuen 3D-AOI (Automated Optical Inspection)-Maschine. Diese AOI-Maschine konstruiert pro Leiterplatte ein 3D-Bild, das ausf├╝hrlich getestet wird: Von der Pr├╝fung von L├Âtstellen bis zum Aufdruck und den Abmessungen aller verwendeten SMD-Komponenten. So ist eine 100%-ige Kontrolle von den allerkleinsten bis zu den allergr├Â├čten Komponenten m├Âglich. Dadurch wird nicht nur die Effizienz betr├Ąchtlich erh├Âht, sondern wird auch die Qualit├Ąt zus├Ątzlich gew├Ąhrleistet. Die X-Ray-Maschine schaut noch weiter als die Kamera oder das menschliche Auge. Dieses Ger├Ąt erstellt X-Ray-Bilder durch die Komponenten hindurch. Weil gegenw├Ąrtig immer mehr Komponenten an der Unterseite gel├Âtet werden (z. B. QFN und BGA), ist die betreffende ├ťberpr├╝fung wichtig. Au├čerdem kann auch die Qualit├Ąt der Durchsteck-L├Âtungen (THT) beurteilt werden. Diese Maschine kann Teilchen detektieren, die ca. 50-mal feiner als ein menschliches Haar sind.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-1