Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© xdew77 dreamstime.com Analysen | 02 Juni 2016

Robotik und Automation: Umsatzrekord +7 Prozent

Die deutsche Robotik- und Automationsbranche hat 2015 ein neues Rekord-Umsatzvolumen von 12,2 Milliarden Euro erwirtschaftet.
81 Prozent der Automatisierungs-Manager in Deutschland erwarten laut AUTOMATICA-Trend-Index, dass der Einsatz von Robotern in mittelständischen Betrieben stark zunehmen wird.

„Die Robotik und Automation zeigt sich erneut in ausgezeichneter Verfassung“, sagt Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstandes von VDMA Robotik + Automation anlässlich des Pressegesprächs beim VDMA in Frankfurt am 01. Juni 2016. „Der große weltweite Bedarf an Robotik, Industrieller Bildverarbeitung und Integrated Assembly Solutions lässt unsere Branche optimistisch in die Zukunft blicken.“ Für 2016 wird ein neuer Umsatzrekord von 12,5 Milliarden Euro prognostiziert (+2 Prozent).

Die Weichen für den Kollegen Roboter werden in der Mehrzahl der deutschen Betriebe bereits gestellt: 52 Prozent haben entweder schon mit Industrie-Robotern automatisiert oder analysieren derzeit konkret die Einsatzmöglichkeiten von Robotertechnik für das eigene Unternehmen. 27 Prozent sind grundsätzlich an den neuen Lösungen interessiert. Dies sind die Ergebnisse einer aktuellen Befragung von Unternehmensentscheidern durch die Fachmesse AUTOMATICA.

„Der Siegeszug von Industrie-Robotern in kleinen und mittelgroßen Unternehmen wird durch die günstigeren Preise der neuen Generation von Leichtbaurobotern und die flexible Bedienbarkeit vorangetrieben“, sagt Falk Senger, Messegeschäftsführer und Auftraggeber des AUTOMATICA-Trend-Index 2016. „Welche revolutionären neuen Möglichkeiten die Roboter- und Automatisierungstechnik für kleine und mittlere Unternehmen heute schon bietet sollten sich Entscheider vom 21. bis 24. Juni auf der AUTOMATICA in München persönlich anschauen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-2