Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Powerbox Elektronikproduktion | 03 Mai 2016

Powerbox übernimmt Eplax

Der schwedische Hersteller Powerbox hat die Übernahme des privat-geführten, deutschen Netzteilherstellers Eplax bekanntgegeben.

Mit dieser Akquisition stärkt Powerbox seine Kapazitäten für kundenspezifische Netzteillösungen in seinen vier Hauptmärkten – Industrie – Medizintechnik – Bahn-/Verkehrstechnik – Militärtechnik, für die das Unternehmen Premiumlösungen entwickelt und vertreibt, die besondere Ansprüche an eine hohe Zuverlässigkeit erfüllen. „Powerbox und Eplax haben eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte im globalen Power-Business mit diversen, anspruchsvollsten Industrieseanwendungen. Mit qualitativ hochwertigen und individuell zugeschnittenen Lösungen, leisten wir einen wesentlichen Beitrag dazu, komplexe Stromversorgungssysteme technisch und wirtschaftlich zu optimieren“, sagt Martin Sjöstrand, Powerbox CEO. „Wir sind begeistert von dieser Akquisition. Die Expertise von Eplax und seine hochqualifizierten Mitarbeiter bereichern damit eindeutig die Powerbox-Gruppe. Das ist gleichzeitig ein wichtiger Beitrag zu unserer Unternehmensstrategie, komplexe Power-Systeme in Einfachheit und mit hoher Qualität zu realisieren. Davon werden alle unsere Kunden profitieren.“ „Die langjährige, partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Powerbox und Eplax hat bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass unsere gemeinsamen Kunden die vereinten Kompetenzen und Ressourcen sehr zu schätzen wissen. Zusammen sind wir in der Lage, dem Markt führende technische wie kostenoptimierte Lösungen zu bieten“, sagt Andreas Mielke, bisheriger Miteigentümer von Eplax.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1