Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© thomaspajot dreamstime.com Elektronikproduktion | 30 März 2016

Basler bestätigt Wachstumskurs für 2015

Der Konzernumsatz der Basler AG nahm im Geschäftsjahr 2015 um 8 Prozent auf 85,4 Millionen Euro (Vorjahr: 79,2 Millionen Euro) zu.
Strategiekonform wurde Lösungsgeschäft durch Kamerageschäft substituiert und der Umsatz mit Kameras wuchs mit 15 Prozent gegenüber Vorjahr überproportional. Die deutsche Industrie für Bildverarbeitungskomponenten wuchs hingegen während der Berichtsperiode mit 9 Prozent (VDMA), so dass die Basler AG im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut Marktanteils-gewinne für sich verbuchen konnte.

Das Vorsteuerergebnis betrug 9,1 Millionen Euro (Vorjahr: 11,1 Millionen Euro, -18 Prozent). Die Rendite vor Steuern betrug 11 Prozent (Vorjahr: 14 Prozent). Mit diesen Resultaten wird die vom Unternehmen kommunizierte Prognose am oberen Rand erreicht.

Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit betrug 12,9 Millionen Euro (Vorjahr: 16,0 Millionen Euro; -19 Prozent). Der freie Cashflow, die Summe des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit und des Cashflows aus Investitionen, erreichte einen Wert von 3,6 Millionen Euro (Vorjahr: 7,4 Millionen Euro, -51 Prozent).

Plangemäß wurde im Geschäftsjahr 2015 stark zusätzliches Personal aufgebaut, um mittel- bis langfristige Wachstumspotentiale optimal zu nutzen. Gezielt wurde das hohe Niveau von Profitabilität und Cashflow aus dem vorherigen Geschäftsjahr reduziert und in die Zukunft des Unternehmens investiert.

Vor dem Hintergrund eines soliden Jahresergebnisses 2015, wird das Unternehmen der diesjährigen Hauptversammlung eine Dividendenzahlung von 0,58 € pro Aktie vorschlagen. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von 30 Prozent vom EAT.

Für das Geschäftsjahr 2016 rechnet der Basler Konzern mit einem Anstieg der Umsatzerlöse auf 90 - 92 Millionen Euro. Auf der Ergebnisseite plant das Unternehmen abhängig von der Umsatzentwicklung mit einer soliden Vorsteuerrendite von 9 Prozent bis 10 Prozent.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2