Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© schaeffler Elektronikproduktion | 15 M√§rz 2016

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler konnte im Geschäftsjahr 2015 seinen Erfolgskurs fortsetzen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 9,1 Prozent auf 13,2 Milliarden Euro.
Ohne W√§hrungsumrechnungseffekte betrug das Wachstum 3,5 Prozent. ‚ÄěTrotz des herausfordernden Umfelds konnten wir unseren Umsatz im Gesch√§ftsjahr 2015 deutlich steigern. Auch im Jahr 2016 wollen wir weiter profitabel wachsen. Mit unserem Strategiekonzept 'Mobilit√§t f√ľr morgen' sind wir dazu gut aufgestellt“, sagte der Vorstandsvorsitzende Klaus Rosenfeld.

Sparte Automotive w√§chst schneller als der Markt ‚Äď Neuausrichtung der Sparte Industrie schreitet voran

Mit einem Umsatzwachstum von 11,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (w√§hrungsbereinigt +5,8 Prozent) √ľbertraf die Sparte Automotive erneut deutlich das Wachstum der weltweiten Produktionsst√ľckzahlen f√ľr Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in H√∂he von 1 Prozent.

Das Industriegeschäft konnte im Geschäftsjahr 2015 um 3,0 Prozent zulegen (währungsbereinigt -3,2 Prozent). Insbesondere die Branchen Windkraft und Motorräder trugen zum Wachstum bei.

Nach Regionen

Alle vier Regionen der Schaeffler Gruppe verzeichneten im Gesch√§ftsjahr 2015 ein Umsatzplus, wobei sich W√§hrungseffekte positiv auf den Umsatz auswirkten. Die Wachstumsdynamik zeigte sich in den einzelnen Regionen sehr unterschiedlich. Das h√∂chste Umsatzwachstum erreichte die Schaeffler Gruppe in der Region Greater China mit einer Steigerung von 23,5 Prozent (w√§hrungsbereinigt +6,0 Prozent) gegen√ľber dem Vorjahr, gefolgt von der Region Americas, in der der Umsatz um 17,5 Prozent (w√§hrungsbereinigt +8,2 Prozent) zunahm. Die Region Asien/Pazifik verzeichnete ein Umsatzwachstum von 13,5 Prozent (w√§hrungsbereinigt +5,0 Prozent). In der Region Europa lag das Wachstum bei 2,1 Prozent (w√§hrungsbereinigt +1,0 Prozent).

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erhöhte sich vor Sondereffekten um 115 Millionen Euro auf 1.676 Millionen Euro.

Insgesamt hat die Schaeffler Gruppe ihre Investitionen deutlich gesteigert. Im Berichtsjahr wurden 1.025 Millionen Euro (Vj: 857 Millionen Euro) in neue Produkte und Technologien sowie in die Erweiterung des globalen Produktionsnetzwerkes investiert. Dies entspricht einem Anstieg von rund 20 Prozent gegen√ľber dem Vorjahr.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2