Anzeige
Anzeige
© schaeffler Elektronikproduktion | 15 M√§rz 2016

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler konnte im Geschäftsjahr 2015 seinen Erfolgskurs fortsetzen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 9,1 Prozent auf 13,2 Milliarden Euro.
Ohne W√§hrungsumrechnungseffekte betrug das Wachstum 3,5 Prozent. ‚ÄěTrotz des herausfordernden Umfelds konnten wir unseren Umsatz im Gesch√§ftsjahr 2015 deutlich steigern. Auch im Jahr 2016 wollen wir weiter profitabel wachsen. Mit unserem Strategiekonzept 'Mobilit√§t f√ľr morgen' sind wir dazu gut aufgestellt‚Äú, sagte der Vorstandsvorsitzende Klaus Rosenfeld. Sparte Automotive w√§chst schneller als der Markt ‚Äď Neuausrichtung der Sparte Industrie schreitet voran Mit einem Umsatzwachstum von 11,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (w√§hrungsbereinigt +5,8 Prozent) √ľbertraf die Sparte Automotive erneut deutlich das Wachstum der weltweiten Produktionsst√ľckzahlen f√ľr Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in H√∂he von 1 Prozent. Das Industriegesch√§ft konnte im Gesch√§ftsjahr 2015 um 3,0 Prozent zulegen (w√§hrungsbereinigt -3,2 Prozent). Insbesondere die Branchen Windkraft und Motorr√§der trugen zum Wachstum bei. Nach Regionen Alle vier Regionen der Schaeffler Gruppe verzeichneten im Gesch√§ftsjahr 2015 ein Umsatzplus, wobei sich W√§hrungseffekte positiv auf den Umsatz auswirkten. Die Wachstumsdynamik zeigte sich in den einzelnen Regionen sehr unterschiedlich. Das h√∂chste Umsatzwachstum erreichte die Schaeffler Gruppe in der Region Greater China mit einer Steigerung von 23,5 Prozent (w√§hrungsbereinigt +6,0 Prozent) gegen√ľber dem Vorjahr, gefolgt von der Region Americas, in der der Umsatz um 17,5 Prozent (w√§hrungsbereinigt +8,2 Prozent) zunahm. Die Region Asien/Pazifik verzeichnete ein Umsatzwachstum von 13,5 Prozent (w√§hrungsbereinigt +5,0 Prozent). In der Region Europa lag das Wachstum bei 2,1 Prozent (w√§hrungsbereinigt +1,0 Prozent). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erh√∂hte sich vor Sondereffekten um 115 Millionen Euro auf 1.676 Millionen Euro. Insgesamt hat die Schaeffler Gruppe ihre Investitionen deutlich gesteigert. Im Berichtsjahr wurden 1.025 Millionen Euro (Vj: 857 Millionen Euro) in neue Produkte und Technologien sowie in die Erweiterung des globalen Produktionsnetzwerkes investiert. Dies entspricht einem Anstieg von rund 20 Prozent gegen√ľber dem Vorjahr.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1